Willkommenskultur und Unterstützung von Flüchtlingen  - Stadt Witten

VIELFALT IST EIN GESCHENK - Projektstart 2017

Am 18. März starten die neuen Kurse im Rahmen des Projekts "Vielfalt ist ein Geschenk" in 2017.
Herzlich eingeladen sind alle Flüchtlinge und andere junge Leute und ihre Familien. 
Wieder gibt es ein vielfältiges und hoffentlich interessantes Angebot. Diesmal unter dem Motto "Wir zeigen, was wir können!"

In den Werkstätten der Blote Vogel Schule werden Möbel gebaut, Bilderrahmen geschreinert und andere schöne Dinge aus Holz hergestellt (montags und dienstags).

An der Flüchtlingsunterkunft in der Brauckstraße wird ein Gemeinschaftsgarten (Urban Gardening) mit Hochbeeten angelegt und Gemüse gepflanzt (samstags). 

Auf den Weiden neben dem Gärtnerhof des Instituts für Waldorf-Pädagogik auf dem Annener Berg, können mit unserer Schafherde die grundlegenden Fähigkeiten der Schäferei erlernt werden (samstags).

In der Wittener Flüchtlingswohneinrichtung FLOW findet ein Kunstkurs "Sprayen" statt, in dem wir Gegenstände gestalten und mit Schablonen arbeiten (mittwochs).

Und in der Blote Vogel Schule wird zudem getanzt, mit Ton gearbeitet, gemalt und es werden eigene Bücher gedruckt (mittwochs). 

Etwas später im Jahr starten dann noch die Kurse Kochen und Trommelbau, Workshops für Weidenflechten, Schmieden, Theater und weiteres.

Dies alles wieder unter der Anleitung von erfahrenen Lehrern und Dozenten, jungen Lehrern in Ausbildung, Studierenden, Künstlern und Experten. 
Unser Ziel ist es, mit diesen Angeboten Räume der Begegnung zu schaffen, in denen junge Menschen, Ihre Familien und Freunde aus allen Ländern gemeinsam sinnvolle und lehrreiche Dinge tun und ihre Fähigkeiten in Gemeinschaft entdecken und entwickeln können. 

Dies insbesondere auch für junge fluchterfahrene Menschen während der Wartezeiten auf eine Ausbildungsplatz oder eine Arbeitsstelle. Für sie sollen sich gute Möglichkeiten ergeben, deutsche Schüler, Studenten und Familien kennenzulernen, sich in der Anwendung der deutschen Sprache zu üben, die sie in Sprachkursen erlernt haben und sich in der gemeinsamen Arbeit zu erproben. 

Die Teilnahme an allen Kursen und Workshops ist kostenfrei!

Jeder Teilnehmer erhält bei regelmäßiger Teilnahme eine Teilnahmebescheinigung, die die Inhalte des Kurses spiegelt.

Das Projekt "Vielfalt ist ein Geschenk" wird getragen durch die Blote Vogel Schule, koordiniert durch die Entwicklungsgesellschaft für ganzheitliche Bildung Annener Berg e.V. und gefördert durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Projektpartner sind das Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik, der HelpKiosk Witten, die Flüchtlingsinitiative an der Universität Witten/Herdecke "Willkommen in Witten". Mit Unterstützung von der "Partnerschaft für Demokratie - Demokratie leben in Witten" und "WIN - Wittener Internationales Netzwerk".

Die Übersicht über die Kurstermine im Zeitraum März bis Juni 2017 steht hier als Download zur Verfügung. Ebenso die Wegbeschreibungen zu den verschiedenen Kursorten in Witten.

Detaillierte Kurs-Informationen, Neuigkeiten und Hintergründe finden Sie auf der Facebook-Seite:

www.facebook.com/VielfaltisteinGeschenk/

Angebot für Ehrenamtliche in Flüchtlingshilfe wird ausgebaut

Unter der Regie der Ev. Erwachsenenbildung erweitert sich das Netzwerk der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit. Unter ihrer Federführung wird das Schulungs- und Fortbildungsangebot für Ehrenamtliche, die in Witten in der Flüchtlingsarbeit tätig sind, ausgebaut und enger vernetzt.
Neben verschiedenen anderen Träger ist auch die Stabsstelle Integration der Stadt Witten mit im Boot.
Diese Initiative und das Schulungsangebot sind eine gute Ergänzung zu den Bemühungen die Flüchtlingsarbeit mit der Partnerschaft für Demokratie zu unterstützen.

Weitere Infos dazu im Portal der WAZ und im Flyer Geflüchtete begleiten und unterstützen

Witten engagiert sich für Flüchtlinge

Am 22.07.2015 wurde „Hand-in Hand“ in Witten eine Erstaufnahmeeinrichtung für asylsuchende Flüchtlinge eingerichtet. Spontan haben sich viele Wittenerinnen und Wittener bereit erklärt, dabei zu sein und gemeinsam aktiv zu helfen: Witten engagiert sich – Hand in Hand für Menschen in Not.
Dem DRK Kreisverband Witten teilt dazu mit, dass es im Wesentlichen darum
geht Zeit zu spenden und mitzumachen

• im Unterkunftsdienst, in der Ausgabe von Gegenständen des täglichen Bedarfs und Kleidungsstücken für Jung und Alt.

• in der Verpflegungsausgabe, beim Kochen, beim Anrichten, beim Spülen oder Einkaufen.

• in der medizinischen und sanitätsdienstlichen Versorgung, bei Arztfahrten oder Transporten aller Art.

• in der Kinderbetreuung, beim Sport- und Spielangebot für Kinder- und Jugendliche oder bei Aktionen jeglicher Art.

• in der sozialen Betreuung und als Dolmetscher in der Kommunikation

• …bei Angeboten, an die wir vielleicht noch nicht gedacht haben.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger melden sich möglichst auf dem Online-Registrierungsportal http://www.drk-witten.de/was-wir-tun/fluechtlingshilfe.html  -  dadurch wird die Bearbeitung durch die Ehrenamtskoordinatoren einfacher.

Über 150 Freiwillige haben sich bereits registriert, mit 2/3 davon haben die Ehrenamtskoordinatoren bereits konkrete Termine zur Mitarbeit vereinbart. Insbesondere an den kommenden Wochenende werden bereits sehr viele Bürgerinnen und Bürger konkret in den verschiedenen Bereichen der Unterkunft und Sozialen Betreuung mitarbeiten...

Für Rückfragen stehen Kreisrotkreuzleiterin Tanja Knopp unter Tel. 0151 / 162 10 843 und Christian Schuh, Tel.  0151 12 29 12 42  jederzeit zur Verfügung.

"Die kleinen Entdecker" - Neue Kinder- und Jugendgruppe trifft sich immer Donnerstags im direkten Anschluss an "Sprachreise ohne Koffer"

Als Weiterführung der "Sprachreise ohne Koffer" startet unter der Regie des DRK Witten eine neue Kinder- und Jugendgruppe, die sich ab Donnerstag, den 23.07.2015, jeweils wöchentlich von 17:00 bis 19:00 Uhr treffen wird, um in konsequentem Anschluss an die "Sprachreise ohne Koffer" Witten als neue Heimat zu erkunden und dabei spielend die deutsche Sprache zu erlernen oder die eigenen Kenntnisse weiter zu vertiefen. Selbstverständlich steht die Gruppe weiteren Kindern und Jugendlichen von 6 bis 13 Jahren offen.

"Auch auf dieses nicht durch das Bundesprogramm geförderte Projekt möchten wir an dieser Stelle gesondert hinweisen", teilt Michael Lüning mit.
Kreisrotkreuzleiterin Tanja Knopp steht jederzeit unter 0151 / 162 10 843 für Rückfragen zur Verfügung.

Neben dem "Entdecken" an sich geht es abermals darum, handlungsorientiert die eigenen Sprachkenntnisse zu erweitern und an einem attraktiven Angebot der offenen Jugendverbandsarbeit kontinuierlich teilnehmen zu können. Das Angebot ist kostenfrei uns wird ab dem 23.07. als kontinuierliches, wöchentliches Angebot durchgeführt. Eine initiale Anmeldung ist nicht erforderlich, eine regelmäßige Teilnahme im Verlauf allerdings wünschenswert.

Für weitere Rückfragen steht

Christian Schuh
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
DRK-Kreisverband Witten e.V.
Mobil: 0151 12 29 12 42

zur Verfügung.

Schwimmkurs für erwachsene Flüchtlinge - Projekt des DRK Witten

Schwimmen und das sichere Bewegen am und im Wasser ist nicht nur für Kinder wichtig. Aus diesem Grund bietet das Wittener DRK ab kommenden Mittwoch einen Schwimmkurs für erwachsene Flüchtlinge an, selbstverständlich sind aber auch alle anderen Nichtschwimmer und Bürgerinnen und Bürger, die ihre Sicherheit am und im Wasser verbessern wollen, herzlich eingeladen.

„Die ehrenamtlichen Ausbilderinnen und Ausbilder, die über die Lehr-berechtigung Schwimmen und Rettungsschwimmen verfügen, freuen sich darauf, kontinuierlich zweimal in der Woche einen vollwertigen Schwimmkurs für Erwachsene im Annener Freibad anbieten zu können. Einsteigen können Interessierte jederzeit.", berichtet Kreisrotkreuzleiterin Tanja Knopp.

Neben dem Schwimmen lernen selbst, werden die Baderegeln, die verschiedenen Gefahren, die von Gewässern ausgehen und der individuelle Erwerb von Sicherheit im und am Wasser im Mittelpunkt der Termine stehen, individuelle Förderung „…, können wir garantieren, denn der Schwimmkurs wird jeweils parallel zu den Trainingszeiten unserer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der DRK-Wasserwacht stattfinden, sodass wir jeweils mit einer großen Anzahl an Rettungsschwimmern und Ausbildern konkrete Hilfestellungen geben werden.", ergänzt Fachdienstleiter Bastian Wiebusch, der für individuelle Rückfragen jederzeit per Email unter wiebusch@drk-witten.de zur Verfügung steht.

Der „Schwimmkurs für erwachsene Flüchtlinge" findet ab dem 15.07.2015 jeweils Mittwochs und Donnerstags von 19.15 bis 21:00 Uhr im Annener Freibad, Herdecker Straße 66, 58453 Witten statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei und ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.drk-witten.de, telefonisch oder persönlich im Rotkreuzzentrum oder zu den Kurszeiten persönlich im Annener Freibad.

"Dieses Angebot wird nicht aus Fördermitteln des Bundesprogramms Demokratie leben unterstützt, passt aber sehr gut zum diesjährigen Leitthema der Wittener Partnerschaft für Demokratie", teilt Michael Lüning vom Amt für Jugendhilfe und Schule mit.