Inklusion  - Stadt Witten

Behindertenkoordinatorin der Stadt Witten

Mein Name ist Ines Großer

Vor  kurzem  habe ich als neue Behindertenkoordinatorin der Stadt Witten die Nachfolge von Jürgen Kampmann angetreten.

Menschen mit Behinderungen sollen in Witten als gleichberechtigte Bürgerinnen und Bürger möglichst unabhängig am Leben in der Gemeinschaft teilhaben.

In erster Linie bin ich Ansprechpartnerin für die Menschen mit Behinderungen. Ich nehme deren Anregungen, Fragen oder Beschwerden entgegen und leite sie an die verantwortlichen  Stellen weiter.  

Um den Menschen mit Behinderungen eine gleichberechtigte und unabhängige Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen, wird zurzeit auf der Grundlage des Behindertengleichstellungsgesetzes Nordrhein-Westfalen ein Aktionsplan für die Stadt Witten erstellt. Die Fertigstellung dieses Planes in Kooperation mit den betroffenen Ämtern sowie  die Steuerung und Koordinierung für dessen  Umsetzung wird  ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeit sein.

Weitere Aufgaben sind die Vermittlung von Kommunikationshilfen (z.B.  Gebärdensprachdolmetschern)  für Gehörlose, Hörbehinderte und Menschen mit eingeschränkter Sprechfähigkeit im Verwaltungsverfahren und Anderes mehr.


Die Stadt Witten macht darauf aufmerksam, dass hochgradig Sehbehinderte für ihren Blindenführhund eine Ausnahmegenehmigung vom Leinenzwang beantragen können. Die beiden Blindenführhunde in Witten sind bereits davon befreit.

Nach dem Landeshundegesetz NRW sind Hunde grundsätzlich so zu halten, dass...

Weiterlesen

Ihre Ansprechperson


Frau Großer

wohnen.soziales@
stadt-witten.de
02302/581-5081 50 Amt für Wohnen und Soziales Adresse | Öffnungszeiten | Details