Bürger- und Trägerbeteiligungen  - Stadt Witten

Bebauungsplan Nr. 237 "Himmelohstraße, Stockum-Nordwest"

Ziel der Planung

Die Stadt Witten plant, die Ableitung des Oberflächenwassers im Stockumer Westen komplett neu aufzustellen und gleichzeitig mehrere, seit vielen Jahren existierende Probleme zu lösen.

Es ist der Bau eines zusätzlichen Regenwasserkanals in der Himmelohstraße von der Kreuzung mit der Hörder Straße bis zur Dürener Straße und in dieser Richtung Norden bis zur Siedlungsgrenze geplant. Weiterhin soll das Oberflächenwasser in die Dünnebecke eingeleitet werden, die nordwestlich des Stockumer Siedlungskerns ihren Quellebereich hat.

Um im Falle eines Starkregenereignisses die Dünnebecke nicht zu überfluten, ist ein Regenrückhaltebecken zur Drosselung der Wassermenge  erforderlich. Der aufgegebene Bolzplatz, der den Geltungsbereich des geplanten Bebauungsplanes Nr. 237 bildet, liegt räumlich und topografisch ideal zu Errichtung eines solchen Regenrückhaltebeckens. Die ursprüngliche Planung einer Entwicklung als Wohnbaufläche wird nicht weiter verfolgt.

 

Beschreibung des Geltungsbereiches

Das Plangebiet grenzt im Norden durchgängig an landwirtschaftliche Nutzfläche. Im Westen und Süden grenzt das Plangebiet an die Rückwände von Garagenzeilen des Garagenhöfen bzw. Stellplätzen des Mehrfamilienhauskomplexes Himmelohstraße 170 – 170B. Auf der Ostseite schließt sich die rückwärtige private Verkehrsfläche der Wohnbebauung am Weizenkamp an.


Ihre Ansprechperson


Herr Merres

planungsamt@
stadt-witten.de
02302/581-4147 61 Bauleitplanung, Städtebauliche Planung Adresse | Öffnungszeiten

Bebauungsplan Nr. 242 -Sto- "Hörder Straße/Himmelohstraße/Stockum-West"

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltschutz hat am 26.01.2017 den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 242 -Sto- Hörder Straße/Himmelohstraße/Stockum-West" und die öffentliche Auslegung der Planunterlagen beschlossen.

Bei dem Grundstück handelt es sich um eine ehemalige Friedhofserweiterungsfläche in Stockum. Vorgesehen sind hier drei- bis viergeschossige Wohnbauten als Geschosswohnungsbau mit einer untergeordneten, nicht störenden, gewerblichen Nutzung, weiter die internen Erschließungs-und Stellplatzanlagen sowie die Grün- und Ruhezone.

Die Planunterlagen hängen in der Zeit vom 27.02.2017 bis einschließlich 27.03.2017 im Planungsamt, Annenstraße 113, Erdgeschoss, Wandschaukästen vor Zimmer 5 während der Öffungszeiten öffentlich aus.


Ihre Ansprechperson


Frau Brand

planungsamt@
stadt-witten.de
02302/581-4121 61 Bauleitplanung, Städtebauliche Planung Adresse | Öffnungszeiten