Bildung & Soziales  - Stadt Witten

Gleichstellung

Familie, Bildung & Soziales

In Witten gelingt das Miteinander von Alt und Jung, von alteingesessen und zugewandert. Familien fühlen sich hier gut aufgehoben. Dazu tragen die reichhaltigen Angebote der Kindertagesbetreuung und das hohe Maß an Sicherheit bei. Kinder und Jugendliche finden vielfältige Bildungs-, Freizeit-, Entfaltungs- und Beteiligungsmöglichkeiten. Mit 17 Grundschulen und allen Bildungsgängen des nordrhein-westfälischen Regelschulwesens an weiterführenden Schulen besteht in Witten die Möglichkeit, sämtliche Schulabschlüsse zu erlangen. Waldorfschulen, Förderschulen, Berufskollegs, die Volkshochschule (VHS) Witten/ Wetter/ Herdecke und die Privatuniversität Witten/ Herdecke runden das Bildungsangebot ab. [mehr]


Standesamt Witten (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

214 Geburten registrierte das Standesamt der Stadt Witten im April 2018: 69 Wittener Mütter und 145 ortsfremde Mütter brachten 105 Mädchen und 109 Jungen auf die Welt. Im gleichen Zeitraum gab es 121 Sterbefälle: 62 Frauen und 59 Männer.

 

Weiterlesen
Birgit Böcker im Informationsgespräch (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Das Seniorenbüro der Stadt Witten setzt seine Reihe der „Infotage zu Pflege und Wohnraumberatung“ in Herbede fort: am Montag, 7. Mai, informiert Birgit Böcker vom Seniorenbüro in der Zeit von 9.30 bis 12 Uhr an der See-Apotheke im Rathaus der Medizin, Wittener Straße 4.

Weiterlesen
Frühjahrsputz (Archivbild: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Bereits zum zehnten Mal hatte das Betriebsamt der Stadt Witten Ende Februar alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Wohngebiete, Stadtteilzentren, Grünflächen, Parkanlagen und natürlich die eigene Straße frühlingsfrisch herauszuputzen. „Auch dieses Mal ist die Resonanz groß gewesen“, freut sich...

Weiterlesen
Die Wittener Synagoge neben dem Ruhr-Gymnasium (links) 1911. Foto: Ernst Roepke / Repro: J. Fruck, Fotosammlung Stadtarchiv

Dr. Stephan Grigat wird am Freitag, 4. Mai, ab 19.30 Uhr einen Vortrag zum Thema „Kritik des Antisemitismus heute: Über linke, rechte und islamistische Feinde Israels“ im Soziokulturellen Zentrum „Trotz allem“, Wideystraße 44 halten.

Weiterlesen
"Daumen hoch!" fürs erste starke Jahr der Stadtteilbibliothek Annen. (Grafik: Gerd Kühn, Stadt Witten)

„Seit fast einem Jahr ist die Stadtteilbibliothek in Annen wieder geöffnet“, freut sich Leiterin Britta Altenhein, denn mehr als 200 Personen haben sich seit der Wiedereröffnung neu angemeldet und einen Bibliotheksausweis erhalten.

Weiterlesen
Hinweis auf einen Sitzungstermin (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Der Jugendhilfe- und Schulausschuss trifft sich zu seiner nächsten Sitzung am Donnerstag, 3. Mai, um 17 Uhr in der Vormholzer Grundschule (Vormholzer Ring 54). Auch dorthin sind interessierte Bürger/innen wie immer herzlich eingeladen.

Weiterlesen
Plakat zum Gründungsfest des ISC Witten

Am Samstag, 5. Mai, findet das erst Sportfest zur Gründung des neuen Inklusiven Sportclubs Witten e.V. statt! Das Fest startet um 10 Uhr auf dem Gelände der SoVD-Lebenshilfe an der Dortmunder Str. 77 und endet voraussichtlich um 14 Uhr.

Weiterlesen
Bibliothek und Museum (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Vom 27. bis zum 29. April (Freitag bis Sonntag) beheimatet Witten wieder die international bekannten Tage für neue Kammermusik. Dabei ist die Husemannstraße 12 ein Hauptspielort mit Konzerten und mehreren Klanginstallationen. Für den Normalbetrieb von Museum und Bibliothek bedeutet das einige...

Weiterlesen
Markt der Ausbildung (Logo)

Was wäre der perfekte Job für mich? Was kann ich, was will ich? Oder gibt es vielleicht einen Beruf, den ich noch gar nicht kenne? Beim „Markt der Ausbildung erhalten Jugendliche schon zum siebten Mal Antworten auf diese Fragen: und zwar am Freitag, 29. Juni, in der Zeit von 16 bis 19.30 Uhr.

Weiterlesen
Daumen hoch für die tolle Idee mit dem Kochbuch! (Grafik: Gerd Kühn, Stadt Witten)

Weil die Kontrakt-Jugendlichen in den Sommerferien gerne eine Woche in Wittens Partnerstadt verbringen wollen, haben sie ein Kochbuch mit ihren Lieblingsrezepten erstellt, und sich damit an den Kosten zu beteiligen. Gegen Spende kann man das Kochbuch erwerben!

Weiterlesen