Teilnahmebedingungen  - Stadt Witten

Teilnahmebedingungen

  1. Veranstalter und Teilnahmeberechtigte
     
    Der Veranstalter ist dem jeweiligen Angebot zu entnehmen.
    Die Angebote sind für Wittener Schulkinder und Jugendliche bis 17 Jahre, soweit nicht bei den einzelnen Tagesfahrten und Veranstaltungen eine andere Altersbegrenzung vermerkt ist.
    Um teilnehmen zu können, muss ein Kind in jedem Fall so selbstständig sein, dass es nicht ständig eine Einzelbetreuung benötigt (siehe Inklusion). Voraussetzung ist außerdem, dass keine gesundheitlichen Probleme der Teilnahme entgegenstehen.
     
  2. Anmeldung
     
    Bei den Tagesfahrten und Veranstaltungen mit Berechtigungskarte kann nur das Kind teilnehmen, welches eine Berechtigungskarte erhält (siehe Infos für Kinder und Jugendliche ).
    Bei Angeboten mit Anmeldung muss diese unter den Kontaktdaten vorgenommen werden, die in der Beschreibung des jeweiligen Angebots angegeben sind.
    Bei Angeboten ohne Anmeldung bleibt es dem Veranstalter vorbehalten wegen Erschöpfung der Kapazitäten weitere Teilnehmende abzulehnen.
    Ein Rechtsanspruch auf die Teilnahme besteht nicht.
    Der Veranstalter behält sich vor, bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl ein Angebot nicht durchzuführen. Sollte ein kostenpflichtiges Angebot aus Gründen ausfallen, die beim Veranstalter liegen, werden die Teilnahmebeiträge zurückerstattet.
     
  3. Teilnahmebeitrag
     
    Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des Teilnahmebeitrags, der sich aus der Beschreibung des jeweiligen Angebots ergibt.
     
  4. Pflichten der Teilnehmenden und Erziehungsberechtigten
     
    a)       Sofern das Kind nicht pünktlich am Abfahrts- bzw. Veranstaltungsort eintrifft, wird eine Teilnahme nicht gewährleistet.
    Das Kind muss mit geeigneter, dem Wetter angepasster Bekleidung (gegebenenfalls auch zum Wechseln) und Schuhen ausgestattet sein.
    Für Getränke und Verpflegung ist selbst zu sorgen, soweit nicht in der Beschreibung des jeweiligen Angebots ausdrücklich etwas anderes vermerkt ist.
     
    b)       Sofern das Kind nach Veranstaltungsende nicht alleine nach Hause gehen darf, hat der/ die Erziehungsberechtigte dafür Sorge zu tragen, dass es pünktlich abgeholt wird.
     
    c)       Der/ die Erziehungsberechtigte versichert, dass das Kind nicht an einer Erkrankung oder gesundheitlichen Beeinträchtigung leidet, die die Teilnahme verbietet. Ferner nimmt der/ die Erziehungsberechtigte zur Kenntnis, dass die Betreuungskräfte den Teilnehmenden keine Medikamente verabreichen.
     
    d)       Der/ die Erziehungsberechtigte erklärt sich damit einverstanden, dass Foto- und Filmaufnahmen zeitlich begrenzt für die Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden dürfen. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Ein Honorar wird nicht gezahlt. Eine kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen.
     
    e)       Bei den Tagesfahrten und Veranstaltungen mit Berechtigungskarten muss diese vollständig ausgefüllt und von dem/ der Erziehungsberechtigten unterschrieben zu Beginn den Betreuungskräften gegeben werden.
    Bei allen Angeboten ohne Berechtigungskarten muss der vollständig ausgefüllte und von dem/ der Erziehungsberechtigten unterschriebene Vordruck „Einverständniserklärung“ am ersten Tag zu Beginn unter Vorlage des Ferienpasses abgegeben werden. Die Einverständniserklärung bitte nicht an das Amt für Jugendhilfe und Schule senden, da die darin enthaltenen wichtigen Informationen „vor Ort“ benötigt werden. Der Vordruck „Einverständniserklärung“ ist auf den Seiten 42 und 69 des Ferienpasses zu finden oder als Download (Einverständniserklärung) erhältlich.
     
  5. Haftung und Aufsichtspflicht
     
    a)       Den Anweisungen der Veranstalter und der Betreuungskräfte haben die Teilnehmenden Folge zu leisten. Sämtliche Anweisungen sind bindend! Ihr Kind darf das Veranstaltungsgelände während der Veranstaltungszeit ohne Begleitung einer Betreuungskraft nicht verlassen. Auch bei Jugendlichen ab 16 Jahren gilt für alle Angebote und Tagesfahrten striktes Alkoholverbot. Bei Zuwiderhandlung oder Verstößen kann die Stadt Witten Ihr Kind von der Teilnahme an zukünftigen Tagesfahrten und Veranstaltungen ausschließen.
     
    b)       Kinder und Jugendliche bzw. deren gesetzliche Vertreter/ -innen haften für selbst verursachte Schäden nach den gesetzlichen Vorschriften.
    Der Veranstalter haftet nicht für Verlust und Diebstahl, Beschädigung und Verwechslung der Garderobe und anderer persönlicher Gegenstände des Teilnehmenden während der Veranstaltung.
     
    c)       Für die An- und Abreise zum Treffpunkt bei Tagesfahrten bzw. Veranstaltungsort übernimmt der Veranstalter keine Verantwortung.
     
  6. Einverständniserklärung
     
    Bereits mit der Anmeldung erklärt der/ die Erziehungsberechtigte sein/ ihr Einverständnis mit diesen Teilnahmebedingungen.
    Mit der Anmeldung und Unterzeichnung der Berechtigungskarte bzw. Einverständniserklärung wird gleichzeitig bestätigt, dass diese Erklärung gegebenenfalls auch im Namen eventuell vorhandener weiterer erziehungsberechtigter Personen abgegeben wird.