News Einzelansicht  - Stadt Witten

Gleichstellung

Achtklässler können den Alltag in Betrieben kennen lernen: Banner am Wittener Rathaus wirbt für ‚Berufsfelderkundungstage 2018‘

Foto Andreas Dinius

Damit Unternehmen, Schüler/innen und Schulen intensiv die „Berufsfelderkundungstage“ (BFE) nutzen, wirbt ab Freitag, 8. Juni, 11 Uhr, wieder ein großes Banner am Rathaus für das wichtige Angebot.

Berufsfelderkundungstage (BFE) gibt es im Ennepe-Ruhr-Kreis seit fünf Jahren. Das Angebot soll Schülerinnen und Schülern der 8. Klassen helfen, den Alltag in Betrieben kennenzulernen. Die Teilnehmer innen und Teilnehmer können dazu an drei Tagen drei Firmen besuchen. Die Auswahl ist riesig: Mehr als 250 Betriebe im EN-Kreis und Hagen machen mit, darunter auch 15 Wittener Firmen. Darunter Handwerksbetriebe, Sozialeinrichtungen, Dienstleister, Filialunternehmen, Kleinbetriebe und sogar Weltmarktführer sind darunter.

Durch Berufsfelderkundungen im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ sollen die Achtklässler aller Schulformen (BFE) nicht nur die ganze Vielfalt an Jobs kennenlernen. Auf diese Weise können die jungen Fachkräfte von morgen und Unternehmen, die an schon heute an die Zukunft denken, zusammenfinden.

Onlineportal bringt Unternehmen und Nachwuchskräfte zusammen

Dazu wurde auch das Onlineportal www.berufsfelderkundung-ha-en.de   eingerichtet. Hier können Betriebe Praktikumsplätze zur Verfügung stellen und Schülerinnen und Schüler nach Firmen suchen, die sie interessieren. Das Portal wird koordiniert von der Agentur Mark und unterstützt von der Stadt Witten.

)