News Einzelansicht  - Stadt Witten
Erzieherin übt mit zwei Kindern
Elternpaar geht mit Kind die Treppe rauf
Zwei Rettungskräfte
Ausschnitt des Gleichstellenstellenlogos

Gleichstellung

Freie Träger können ihre Vorschläge zur Besetzung des Jugendhilfeausschusses einreichen

Collage mit verschiedenen spielenden Kindern

Die anerkannten freien Träger der Jugendhilfe können noch bis zum 30. September Fachleute aus ihren eigenen Reihen vorschlagen, die dem neuen Jugendhilfeausschuss als stimmberechtigte Mitglieder angehören sollen.

Nach der Kommunalwahl wählt der Rat der Stadt Witten aus den fristgerecht eingegangenen Vorschlägen sechs Vertreterinnen und Vertreter der freien Träger in den Ausschuss. Diese können ihr Fachwissen in die politische Beratung einbringen und dafür sorgen, dass  die speziellen Belange der Träger angemessen berücksichtigt werden.

Stimmberechtigtes Mitglied im Ausschuss kann werden, wer die deutsche oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates besitzt, das 18. Lebensjahr vollendet hat und seit mindestens drei Monaten in Witten wohnt.

Vorschläge bitte an Kathrin Jurtzick vom Referat Bürgermeisterin, Marktstraße 16, 58449 Witten oder per Email an kathrin.jurtzick(at)stadt-witten.de

()