News Einzelansicht  - Stadt Witten
Elternpaar geht mit Kind die Treppe rauf

Stadtwerke Witten modernisieren Freibad Annen: Filteranlage, Spielplatz und Bänke werden erneuert

Freibad Annen (Archivbild: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Die Stadtwerke Witten bereiten das Freibad Annen auf den Saisonstart vor. Insgesamt rund 800.000 Euro investiert der Betreiber in umfangreiche Modernisierungen. Jede Altersgruppe kann im Freibad etwas Neues entdecken: Für Kinder wird das Klettergerüst durch ein Erlebnis-Holzschiff ausgetauscht und die Sportler haben bereits neuen Spezialsand für das Beachvolleyballfeld erhalten. Zum Ausruhen laden zusätzlich neue Bänke ein.

„Die umfangreichste Maßnahme ist die Installation der neuen Filteranlage. Dazu haben wir den Filter, Pumpen und die Rohre komplett ausgetauscht und zusätzlich noch die Umwälzpumpe umgelagert. Damit können wir zukünftig bei vollem Betrieb immer glasklares Wasser garantieren“, so Markus Borgiel, Hauptabteilungsleiter Vertrieb und Beschaffung bei den Stadtwerken Witten.

Es werden sieben Filterbehälter saniert und fünf neue Pumpen in Betrieb genommen. Die Filter und Pumpen werden nun automatisch bedarfsgerecht gereinigt bzw. gesteuert – dies spart Energie und sorgt für optimale Badebedingungen. Die Pumpen haben eine Leistung von 1,37 Mio. Liter Wasser pro Stunde, dies entspricht 7.600 Badewannen-Füllungen.

Die Arbeiten an den einzelnen Modernisierungen gehen zügig voran oder sind bereits abgeschlossen. Im Zuge der Arbeiten am Filtersystem haben die Stadtwerke sich zusätzlich für den Auftrag einer Spezialbeschichtung an wichtigen Komponenten entschieden. Dies wird die Lebensdauer und Hygiene der Anlage wesentlich erhöhen. Aufgrund der Trocknungsdauer dieser Beschichtung werden voraussichtlich frühestens Mitte Juni 2021 alle technischen Voraussetzungen für eine Öffnung erfüllt sein.

„Wir müssen natürlich auf die weitere Entwicklung der Pandemie schauen und bemerken auch Lieferengpässe in bestimmen Bereichen. Dennoch sind wir positiv gestimmt und hoffen, unseren Gästen bald wieder ein Sprung ins kalte Nass zu ermöglichen“, so Borgiel. Die Ticketvergabe wird online und vor Ort möglich sein und der Einlass wird entsprechend der dann gültigen Coronaschutzverordnung umgesetzt.

 

Quelle: Presseinformation Stadtwerke Witten GmbH, Westfalenstr. 18-20, Mathias Kukla, Tel. (02302) 9173 535, www.stadtwerke-witten.de

(  )