News Einzelansicht  - Stadt Witten
Erzieherin übt mit zwei Kindern
Elternpaar geht mit Kind die Treppe rauf
Zwei Rettungskräfte
Ausschnitt des Gleichstellenstellenlogos

Gleichstellung

Wählen ab 16: Plakataktion der Partnerschaft für Demokratie

Plakat: PfD

„Das Netzwerk der Partnerschaft für Demokratie Ruhr hat eine überregionale Plakataktion zur Kommunalwahl initiiert“, berichtet Michael Lüning, Jugendhilfeplaner im Amt für Jugendhilfe und Schule der Stadt Witten.

Damit möchte das Netzwerk die Bedeutung der Kommunalwahl hervorheben, darauf hinweisen, dass bereits die 16-Jährigen wählen dürfen und die Erstwähler*innen motivieren, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Die freie Illustratorin Stefanie Levers und der Texter Ingo Karkhof aus Bochum haben die Partnerschaften für Demokratie des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ bei der Entwicklung der Plakate unterstützt. In Herne hat es dazu kürzlich eine zentrale Presseaktion mit der Vorstellung der unterschiedlichen Plakatmotive gegeben.

An Wittener Schulen verteilt

Als Teil des Netzwerks PfD Ruhr hat die Partnerschaft für Demokratie Witten die Plakate aus den Fördermitteln der Koordinierungs- und Fachstelle mitfinanziert und einen eigenen Entwurf für die PfD Witten gestalten lassen. „Die Plakate wurden an die weiterführenden Schulen, sowie verschiedene Kultur-, Freizeit- und Bildungseinrichtungen verteilt“, berichtet Lüning. Darüber hinaus sieht man die Plakate noch bis zum 10. September auch an drei ausgewählten Litfaßsäulen in der Ardeystraße in Höhe des Hauses Nr. 222 (Nähe Holzkampstr.) sowie an den Kreuzungungen Breite Straße / Wideystraße und Hauptstraße / Augustastraße. „Die Standorte befinden sich bewusst in der Nähe von Schulen“, so der Jugendhilfeplaner.

()