Aktuelles Inklusion  - Stadt Witten
Dieses Foto zeigt Sonja Leidemann, Frank Schweppe, Michael Gonas, Dr. Dieter König, Daniela Edling und Ines Großer. Alle haben einen Inklusionsplan in der Hand.

Behindertenkoordinatorin veröffentlicht Jahresbericht 2020 / Ziel: gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft

Ines Großer. Foto: Jörg Fruck

Etwa ein Viertel aller Wittener*innen haben eine anerkannte Behinderung, aber nur wenige von Geburt an: „Die meisten Behinderungen entstehen erst im Laufe eines Lebens durch einen Unfall oder eine Krankheit“, sagt die städtische Behindertenkoordinatorin Ines Großer. Der größte Teil der Menschen mit einer Behinderung sei älter als 65 Jahre (14365 Personen), aber auch 11456 Jugendliche und Erwachsene im Ausbildungs- und Erwerbsalter seien betroffen.

Soeben hat die Behindertenkoordinatorin ihren aktuellen Jahresbericht veröffentlicht, der auf den statistischen Angaben des Versorgungsamtes des Ennepe-Ruhr-Kreises und der städtischen Statistikstelle basiert (Stand: 31.12.2020). Das 17seitige farbig bebilderte Heft enthält neben anschaulichen Grafiken und aktuellen Zahlen auch eine Aufzählung der wichtigsten Maßnahmen und Projekte, die Menschen mit Behinderungen die gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft erleichtern sollen. An erster Stelle steht hier die Fertigstellung des Aktionsplanes für ein inklusives Gemeinwesen in Witten, der am 31.08.2020 durch den Rat der Stadt Witten einstimmig beschlossen wurde: „Der Plan ist ein wichtiges Instrument, um die Vorgaben der UN-BRK in einem koordinierten Prozess umzusetzen“, erklärt Ines Großer. Wichtige Projekte sind auch der barrierefreie Ausbau der Wittener Schulen, der barrierefreie Umbau des Rathauses, die leichte und einfache Sprache in der Verwaltung, ein barrierefreier Internetauftritt und Maßnahmen zur Gewaltprävention.

Ines Großer ist seit Juni 2017 zuständig für die „Wahrung der Belange von Menschen mit Behinderungen auf örtlicher Ebene“. Fragen beantwortet sie unter Tel. 02302 / 581-5081 (Email ines.grosser@stadt-witten.de). Inklusionsplan und Jahresbericht sind auf den Seiten der Behindertenkoordinatorin auf  Homepage der Stadt Witten zu finden: https://www.witten.de/bildung-soziales/soziales/inklusion/

()

Inklusionsplan

Links