Aktuelles Inklusion  - Stadt Witten
Dieses Foto zeigt Sonja Leidemann, Frank Schweppe, Michael Gonas, Dr. Dieter König, Daniela Edling und Ines Großer. Alle haben einen Inklusionsplan in der Hand.

Bürgermeister verabschiedet Marcel Böttger nach Tokio – Stadtwerke Witten fördern Wittener Olympioniken

vier Personen, zwei davon halten übergroßen Scheck

Gemeinsame Pressemitteilung der Stadtwerke Witten und der Stadt Witten

Die Stadtwerke Witten unterstützen Marcel Böttger mit 1.000 Euro. Der Wittener wird bei den Paralympischen Spielen in Tokio starten. Der 28-jährige Sprinter ist erstmalig in den Bundeskader berufen worden und nimmt am 100 Meter-Wettkampf teil. Der sehbehinderte Böttger hat erst vor drei Jahren mit der Leichtathletik begonnen. Nun hofft er auf einen Platz unter den besten 8 Läufern in Tokio.

Kurz vor seinem Abflug nach Tokio hat Böttger den Betrag von Lars König, Bürgermeister von Witten, und den Stadtwerken Witten überreicht bekommen.

„Ich bin beeindruckt von dem großen Einsatz, den Marcel Böttger für seinen Traum von den Paralympics bringt“, sagt Lars König. „Es ist schön, dass Witten nach mehreren Jahren wieder einen Sportler bei den Spielen hat. Ich wünsche ihm viel Erfolg in Tokio!“

 „Für mich ist es ein Traum, der in Erfüllung geht. Ich habe mich die vergangenen Monate intensiv vorbereitet. Den letzten Feinschliff habe ich nach der Berufung in den Bundeskader in den letzten Wochen erreicht. Nun fühle ich mich sehr gut auf den Wettkampf mit den besten Athleten der Welt vorbereitet. Ich freue mich auf die Erfahrung und bedanke mich bei den Stadtwerken Witten für die Unterstützung“, sagt Marcel Böttger.

„Für die Stadtwerke Witten ist eine große Freude, dass wir Marcel Böttger fördern. Er ist ein Ausnahmesportler in unserer Stadt, der in kurzer Vorbereitungszeit sehr große Erfolge feiern konnte. Wir drücken die Daumen und wünschen ihm in Tokio schnelle Beine“, so Andreas Schumski, Geschäftsführer der Stadtwerke Witten.

Auch der Vorsitzende des Stadtsportverbandes, Matthias Kiehm, lobt den Olympioniken: „Marcel Böttger ist ein positives Beispiel für jeden Athleten. Er will sich jeden Tag verbessern und nimmt dafür einen Aufwand in Kauf. Böttger hat unseren größten Respekt verdient.“

Die Paralympischen Spiele finden vom 24. August bis zum 5. September 2021 statt. Seinen ersten Lauf hat Böttger in der Nacht vom 26. auf den 27. August um 3 Uhr MESZ. Wir wünschen ihm viel Erfolg!

()

Inklusionsplan

Links