Aktuelles Inklusion  - Stadt Witten

Infos zum Corona-Virus

Dieses Bild zeigt einen Coronavirus.

Um Arztpraxen und Krankenhäuser zu entlasten, bietet der Ennepe-Ruhr-Kreis in der Corona-Krise einen mobilen Service an.
Personen, die vermuten infiziert zu sein, sollen sich bitte auf keinen Fall in ein Krankenhaus oder eine Arztpraxis begeben.

Wer befürchtet, sich mit dem Corona-Virus angesteckt haben,erhält hier Hilfe:

  • Wenn Sie aufgrund einer Beeinträchtigung nicht telefonieren können (z.B. Gehörlose), wenden Sie sich bitte an: Herrn Borchert (Inklusionsbeauftragter in Schwelm): fleming.borchert(at)en-kreis.de.
    Er wird Ihre Anfrage innerhalb der Dienstzeiten der Kreisverwaltung bearbeiten. Am Wochenende ist er nicht erreichbar.
     
  • In allen anderen Fällen wenden sich bitte an das Bürgertelefon der Kreisverwaltung: 02333 4031449 (erreichbar von 8 bis 18 Uhr)

Falls nach einem ausführlichen Gespräch bzw. Chat der begründete Verdacht auf eine Infektion besteht, kommt jemand zu Ihnen nach Hause und führt einen Test durch.
Der Abstrich wird vor Ort genommen, so dass kein Ansteckungsrisiko für weitere Menschen besteht. Weitere Infos dazu finden Sie hier:  https://www.enkreis.de/gesundheitsoziales/gesundheit/faq-corona.html

Was tun am Wochenende?

  • Das Bürgertelefon (Tel.02333 4031449)  ist auch am Wochende von 8 bis 18 Uhr erreichbar.
  • Man kann sich auch durch den hausärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116117 beraten lassen.
  • Gehörlose können den ärztlichen Notdienst über gehoerlos(at)arztrufzentrale-nrw.de erreichen.

Hier finden Sie weitere Infos zum Corona-Virus

 

()

Links