Aktuelles Inklusion  - Stadt Witten

TOTAL E-QUALITY zeichnet Stadt Witten für Chancengleichheit und Vielfalt im Beruf aus

vl: Anke Bitter, Cornelia Prill und Jutta Lindner

„Die Stadtverwaltung Witten wurde am 5. November erstmals für ihre zukunftsorientierte, erfolgreiche und nachhaltige Personalpolitik mit dem Arbeitgeberprädikat TOTAL E- QUALITY ausgezeichnet“, berichtet Wittens Gleichstellungsbeauftragte Cornelia Prill.

Die Wittener Stadtverwaltung ist eine von insgesamt 60 aktuellen Preisträgern aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden, denen die Auszeichnung jetzt bei einer bundesweiten Veranstaltung in München verliehen wurde. Das Prädikat gilt für die Jahre 2019 bis 2022 und muss danach neu beantragt werden. „Die Führungspersönlichkeiten unserer Prädikatsträger haben erkannt, dass gelebte und in der Organisation fest verankerte Chancengleichheit und Vielfalt zu mehr Erfolg führt. Sie präsentieren sich als zukunftsweisende Vorbilder in unserer Gesellschaft“, sagte die Vorsitzende des TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. Eva Maria Roer bei der Prädikatsübergabe an die Vertreterinnen der Stadtverwaltung Witten.

Die Wittener Gleichstellungsbeauftragte setzt sich bereits seit vielen Jahren gemeinsam mit dem Organisations- und Personalmanagement für eine gleichstellungsorientierte Personalpolitik ein. Der 2018 vom Rat der Stadt Witten beschlossene Gleichstellungsplan enthält allein zehn Maßnahmen zum Themenbereich Vereinbarkeit von beruflichen und privaten Lebenswelten. Besonders erwähnenswert sind die flexiblen Arbeitszeitmodelle und das Angebot der Telearbeit im Homeoffice: „Diese Maßnahmen sind ein sichtbares Zeichen unserer familienfreundlichen Unternehmenskultur“, sagt Cornelia Prill.

Personalentwicklerin Anke Bitter ergänzt: „Wir bieten zudem gezielte Fortbildungen zur Förderung der Chancengleichheit an. Das Prädikat belegt eindrucksvoll, dass die Stadt Witten überzeugend und kreativ die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt annimmt. Die Auszeichnung kann im Rahmen unserer Personalgewinnung eingesetzt werden und steigert die Attraktivität der Stadtverwaltung Witten als Arbeitgeberin nach außen.“

Auszeichnungen seit 1997

Seit 1997 zeichnet TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. jährlich Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie Verbände aus, die sich nachhaltig für Chancengleichheit engagieren. 845 Prädikate konnten bisher verliehen werden. TOTAL E-QUALITY Management (zusammengesetzt aus TOTAL QUALITY MANAGEMENT und EQUALITY) ist ein Personalmanagement, das sich einerseits am Geschlecht und orientiert, andererseits in zunehmendem Maß auch an sehr unterschiedlichen Lebensereignissen der Beschäftigten. Das Prädikat beruht auf einem freiwilligen Selbstcheck und wird für drei Jahre vergeben.

Der Verein wurde 1997 von Vertreter/innen großer deutscher Unternehmen mit Unterstützung der Bundesministerien für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie sowie für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gegründet. Der Verein hat heute über 100 Mitglieder.

Weitere Informationen unter Tel. +49 9708 909-110 (E-Mail: info(at)total-e-quality.de9 und auf der Seite www.total-e-quality.de

()

Links