News Einzelansicht  - Stadt Witten
Haus Witten
Freibad Witten

Am 12. November werden an sechs Orten 18 weitere Stolpersteine verlegt

Am 12. Novemer verlegt Gunter Demnig 18 weitere Stolpersteine. Archivbild: Jörg Fuck

Ein Stolperstein für Wilhelm Erdmann, verlegt am 10.12.2014 an der Breite Straße 40. Wilhelm Erdmann geb. am 02.05.1900 in Witten, ermordet am 17.02.1941 im Konzentrationslager Dachau, Foto: J. Fruck

„Wir hatten schon viele Anfragen nach der nächsten Verlegung von Stolpersteinen“, sagt die Leiterin des Wittener Stadtarchivs, Dr. Martina Kliner-Fruck.

Der „Arbeitskreis Stolpersteine in Witten“ und das Stadtarchiv Witten geben daher schon jetzt bekannt, dass am 12. November bei der 7. Verlegung in Witten an sechs Orten 18 weitere Stolpersteine verlegt werden sollen - in Witten-Mitte und in Herbede. Der Künstler Gunter Demnig hat seit 2014 in unserer Stadt bereits 90 Stolpersteine in Witten verlegt.

Die Veranstalter möchten schon jetzt auf das Programm aufmerksam machen:

  • 9 Uhr: 1. Verlegung in Witten-Herbede gegenüber Gerberstraße 1 (zwei Stolpersteine)
  • ca. 9:20 Uhr: Gerberstraße 9 (fünf Stolpersteine)
  • ca. 10:10 Uhr: Steinstraße 25 (sechs Stolpersteine)
  • ca. 10:50 Uhr: Lutherstraße 25 (ein Stolperstein)
  • ca. 11:05 Uhr: Lutherstraße 34 (zwei Stolpersteine)
  • ca. 11:30 Uhr: Galenstraße 24, (zwei Stolpersteine)
    Weitere Informationen insbesondere zu den Menschen, an die die Stolpersteine erinnern sollen, folgen demnächst. „Das Stadtarchiv dankt den Stadtwerken Witten, die mit ihrer finanziellen Förderung an das Kulturforum die Recherchearbeit im Stadtarchiv, insbesondere von Jugendlichen, ermöglichen“, sagt Dr. Kliner-Fruck.
()