News Einzelansicht  - Stadt Witten
Haus Witten
Freibad Witten

Größtes Jugendkulturangebot: Musikschule nennt Abholtermine für die JeKits-Instrumente

Foto: Jörg Fruck

Die Musikschule (Ruhrstraße 86) macht darauf aufmerksam, dass die JeKi-Kinder und ihre Eltern zu folgenden Zeiten ihre Instrumente abholen können: am 28. und 29. August jeweils von 9 bis 12 Uhr  und 14 bis 18 Uhr sowie am 30. August von 9 bis 14 Uhr.

„Das Team der Musikschule hat in den Sommerferien mit Hochdruck an der Instrumentenausgabe gearbeitet“, sagt Musikschulleiter Michael Eckelt. Zurückgegebene Instrumente wurden kontrolliert und gewartet, neue Instrumente inventarisiert, Leihverträge angefertigt und Stundenpläne mit den verschiedenen Grundschulen ausgearbeitet. Insgesamt werden nun wieder über 300 Instrumente an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben.

Alle Grundschulen machen mit

„Am JeKits–Programm beteiligen sich inzwischen alle 17 Wittener Grundschulen“, freut sich Eckelt. So können im ersten Schuljahr 750  I-Dötze von der Musikschule mit dem Instrumentenkarussell an die Musik herangeführt und weitere 700 Grundschulkinder auf ihren Lieblingsinstrumenten unterrichtet werden. Somit sei das JeKits-Programm mit über 1400 Schülerinnen und Schülern das größte und umfassendste Jugendkulturangebot in unserer Stadt, sagt Eckelt.

Renner bei den Kinderwünschen sind nach wie vor Gitarre und Keyboard/Klavier. Aber Geige und Blasinstrumente, wie Querflöte, Saxophon und Klarinette sind stark nachgefragt. Auf der Überholspur ist neuerdings das Akkordeon: „Anscheinend entdecken immer mehr Kinder bei ihrem Opa auf dem Dachboden ein solches Instrument und lassen sich dadurch inspirieren“, vermutet Eckelt. Stolz ist die Musikschule auch darauf, dass an zwei Grundschulen auch Baglama-Gruppen anfangen. Die Baglama ist eine türkische Langhalslaute. „Ein Zeichen der guten interkulturellen Arbeit in Witten“, sagt Eckelt. Man darf jetzt schon gespannt sein, wie sich der Klang der türkischen Baglama mit den klassischen Instrumenten in den JeKits-Orchestern mischen wird.

Ein großes Lob möchte die Musikschule an die Kolleginnen und Kollegen der Grundschulen und der offenen Ganztagsschulen (OGS) weitergeben: „Ohne ihre liebevolle Bereitschaft, das JeKits-Programm zu unterstützen, wäre die Umsetzung gar nicht möglich“, bedankt sich Michael Eckelt.

()