News Einzelansicht  - Stadt Witten
Rhein-Ruhr-Philharmonie im Haus Witten
Blick ins Publikum
Blick auf das Berger-Denkmal Hohenstein
Starterfeld Ruhrmarathon

Hochdruck – Was ist das? Museum bietet Workshop für die ganze Familie an

Foto: Jörg Fruck

Das Märkische Museum Witten (Husemannstr. 12) bietet am 11. Oktober (Sonntag) ab 13 Uhr den neuen Familien-Workshop „Hochdruck – Was ist das?“ an.

Denn in der aktuellen Ausstellung zum „Günter Drebusch-Preis 2020“ sind ganz viele unterschiedliche Drucktechniken zu sehen. Einige davon gehören zum Hochdruck. Was das ist und wie man ganz einfach selbst Kunstwerke mit dieser Technik anfertigen kann, wird Kunstvermittlerin Agnes Motz zeigen. „Kommt mit der ganzen Familie ins Museum - Eltern, Kinder, Großeltern, Tanten oder Onkel - und erlebt die Kunst nicht nur durch Ansehen, sondern auch durch eigenes Gestalten“, sagt Museumsmitarbeiterin Claudia Rinke.

Nach Anmeldung können zwei Familien mit jeweils maximal vier Personen am Workshop teilnehmen. Natürlich kann sich auch eine einzelne Familie mit mehr als 4 Personen anmelden. Die Kinder sollten mindestens sechs Jahre alt sein. Die Kosten betragen 5 Euro pro Person.

„Gerne steht das Museum auch für die Vereinbarung von individuellen Terminen zur Verfügung“, sagt Claudia Rinke. Anmeldungen sind ab sofort per E-Mail an maerkisches.museum@stadt-witten.de oder telefonisch unter 02302 / 581 2507 möglich. Wichtig: Im gesamten Gebäude der Husemannstraße 12 gelten Maskenpflicht, Mindestabstandes und Hygienevorschriften.

()