News Einzelansicht  - Stadt Witten
Haus Witten
Freibad Witten

Kranzniederlegung in der Synagogenstraße am 9. November anlässlich der Novemberprogrome von 1938

ehemalige Synagoge: Repro Jörg Fruck/Stadt Witten

In diesem Jahr jährt sich die Reichsprogromnacht zum 81. Mal. Zum Gedenken an die Ereignisse von 1938 findet eine Gedenkfeier am 9. November um 11 Uhr am Ort, der in der Reichspogromnacht zerstörten Synoge an der Breite Straße / Ecke Synagogenstraße statt.

Nach einem Grußwort von Bürgermeisterin Sonja Leidemann sprechen Schülerinnen und Schüler des Ruhr-Gymnasiums und Schulleiter Dirk Gellesch zum Thema „Gedenken, Erinnern und Verantwortung in Gegenwart und Zukunft“. Danach wird ein Kranz niedergelegt. Anschließend stellen sich noch die Schülerinnen und Schüler der Hardenstein- und der Holzkamp-Gesamtschule vor, die die nächste Stolpersteinverlegung in Witten am 12. November gestalten werden.

(  )