News Einzelansicht  - Stadt Witten
Rhein-Ruhr-Philharmonie im Haus Witten
Blick ins Publikum
Blick auf das Berger-Denkmal Hohenstein
Starterfeld Ruhrmarathon

Mit dem Drahtesel unterwegs auf alten Kohlenwegen

Vier Radfahrer von hinten auf einem Feldweg

Vor allem Radfahren liegt in diesem Sommer voll im Trend und bietet sich aufgrund der aktuellen Situation als hervorragende Freizeitaktivität an. Daher lädt die Stadtmarketing Witten GmbH am 2. August zur neuen Tour „Mit dem Drahtesel unterwegs auf alten Kohlenwegen“ ein.

Über Zeche Nachtigall – und dem Wichtigsten aus der Welt „unter Tage“ – geht es durch das Muttental zur Kohlenstraße. Über Hiddinghausen führt die Fahrt auf alten Kohlewegen nach Haßlinghausen, vorbei am ältesten Malakowturm bis ins Hammertal. Von dort folgen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den alten Treidelpfaden nach Herbede mit der Zeche Holland, dem Haus Herbede und dem Alten Zollhaus, setzen mit der MS Hardenstein über die Ruhr und radeln auf dem RuhrtalRadweg zurück zum Ausgangspunkt.

Ein Gästeführer vermittelt Wissenswertes rund um die alten Kohlewege und überrascht mit spannenden Details und Geschichten.

Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr

Preis: 31,- € pro Person

Leistungen: Eintritt Zeche Nachtigall, fachkundiger Rad-Guide

Besonderheiten: nicht barrierefrei, wetterfeste Kleidung nötig, Helmpflicht. Bitte eigenes Fahrrad (Schaltrad oder E-Bike), Radschloss, Lichtanlage sowie Verpflegung und Getränke mitbringen. Geeignet für Kinder ab 10 Jahren. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 9 Personen. Neben der Maskenpflicht ist außerdem ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Bei Erkältungssymptomen ist die Teilnahme nicht gestattet.

Informationen und Buchung beim Tourist & Ticket Service der Stadtmarketing Witten GmbH, Marktstraße 7 – am Rathausplatz, 58452 Witten, Tel. 19433 oder unter www.stadtmarketing-witten.de

(  )