News Einzelansicht  - Stadt Witten
Kultursommer im Zelt

Neue CoronaSchVo gilt ab dem 24. November

Grafik: MAGS NRW

Hier finden sie die, seit dem 24. November 2021, gültige Coronaschutzverordnung.

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick:

2G- Regel (vollständig geimpft und genesen) für den Sportbetrieb für alle Teilnehmenden und Zuschauenden ab 16 Jahren.
Die gemeinsame Sportausübung (Wettkampf und Training) auf und in Sportstätten sowie außerhalb von Sportstätten im öffentlichen Raum sowohl im Amateursport als auch im Profisport darf nur noch von immunisierten Personen ausgeübt werden. Der Besuch von Sportveranstaltungen als Zuschauerin oder Zuschauer darf nur noch durch
immunisierte Personen erfolgen.

Ausgenommen davon sind Kinder und Jugendliche bis zum Alter von einschließlich 15 Jahren.

Für Teilnehmer*innen an Profiligen oder am Wettkampfbetrieb eines des DOSB angehörigen Verbandes ist laut „§4 (2) 3“ übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein Testnachweis auf Grundlage einer PCR-Testung ausreichend. Beschäftigte, ehrenamtlich eingesetzte und andere vergleichbare Personen müssen immunisiert oder getestet sein. Nicht immunisierte Personen müssen über den Nachweis einer negativen Testung verfügen und während der gesamten Tätigkeit mindestens eine medizinische Maske tragen.

Die Nachweise einer Immunisierung oder Testung sind beim Zutritt zu Sportstätten von den für diese Einrichtungen und Angebote verantwortlichen Personen oder ihren Beauftragten zu kontrollieren. Zudem ist mindestens im Rahmen angemessener Stichproben auch ein Abgleich der Nachweise mit einem amtlichen Ausweispapier vorzunehmen.

(  )