Planen, Bauen & Wohnen  - Stadt Witten

Planen, Bauen & Wohnen

Witten verändert sich täglich, nicht zuletzt durch neue Bauprojekte, umfangreiche Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen, innovative Stadtplanung und vieles mehr.

Gebündelt wird das städtische Wirken im Bereich „Stadtplanung, Bauen und Wohnen“ im Technischen Rathaus. Auf dem Gelände der ehemaligen Wickmann-Werke an der Annenstraße haben wir für Sie die technischen Fachbereiche räumlich komprimiert untergebracht. Der dortige Service aus einer Hand erspart Ihnen nicht nur lange Weg- und Wartezeiten, sondern beschleunigt auch für uns die internen Verwaltungsprozesse.

Im Folgenden finden Sie ausführliche Informationen und Ansprechpartner zu den verschiedenen Fragestellungen aus dem Bereich Stadtplanung Bauen und Wohnen.


Logo Heven-Ost / Crengeldanz

Bürgermeistern Sonja Leidemann lädt am 13. März ab 18.30 Uhr zum Stadtteilforum ins Gemeindezentrum der Ev. Christuskirche, Sandstraße 12. Ein Newsletter der Stadt mit den wichtigsten Themen ist am Ende des Textes als PDF angehängt.

Weiterlesen

Unsere Mitte: „Seit Dezember sind rund 180 Ideen zur Aufwertung der Innenstadt von Bürgerinnen und Bürgern in unsere interaktive Karte eingetragen worden“, berichtet Xenia Fanti vom Planungsamt. Bis zum 23. März wartet das Tool auf dieser Seite noch auf weitere Ideen.

Weiterlesen

87.000 Euro befinden sich in einem „Verfügungsfonds“, der für pfiffige Ideen im Quartier „Heven-Ost / Crengeldanz“ bereit steht. Wofür das Geld ausgegeben wird, soll ein Bürgergremium entscheiden. Wer darin mitarbeiten möchte, kann sich bis zum 12. März bewerben.

Weiterlesen
Vor dem Stadtteilforum am 13.3. können Interessierte an einem Stadtteilrundgang teilnehmen. (Grafik: Stadt Witten)

Bereits Anfang Februar hatte die Stadt aufgerufen, sich den 13. März (Dienstag) fürs „Stadtteilforum Heven, Heven-Ost / Crengeldanz“ zu reservieren. Jetzt wird’s noch etwas konkreter: Hier gibt’s alle wichtigen Hinweise zum Ablauf und zu den Inhalten des Stadtteilforums.

Weiterlesen
Kornmarkt heute (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Seit 20 Jahren ist der Wunsch nach einer geeigneten Kornmarkt-Bebauung eine Gemengelage aus Geschmacksfragen, Geldfragen und städtebaulichen Anforderungen. Der neueste Anlauf geht jetzt immer konkreter auf eine Entscheidung zu: Am 8. März beschäftigt sich der ASU mit vier Entwürfen.

Weiterlesen
Rolf Kappel und Gisela Sichelschmidt bilden das Team des QUartiersmanagements Heven-Ost / Crengeldanz. (Foto: Stadt Witten)

Seit Montag, 26. Februar, ist es so weit: Das Quartiersmanagement Heven-Ost / Crengeldanz hat sein neues Büro in der Sprockhöveler Straße 28 geöffnet und ist ab sofort Anlaufstelle für Bürger/innen im Stadterneuerungsgebiet! Hier stellt das "Duo", das dort arbeitet, sich und seine Arbeit im...

Weiterlesen
Vor den Werkstattgesprächen befragte das Stadtbüro im Oktober 2017 Passanten, die an seinem Infostand vorbeikamen.

Die von der Stadt Witten beauftragte Planungsgruppe Stadtbüro hat jetzt die wichtigsten Ergebnisse eines Infostandes auf dem Rathausplatz und von Werkstattgesprächen in den Wohnquartieren zusammengefasst. Für die City gab es Lob, Tadel und eine Reihe von Wünschen.

 

Weiterlesen
Drei Könige

Vieles war in den vergangenen Tage über die innenstadtnahe Brachfläche „Drei Könige“ zu lesen und zu hören. Nicht alles war korrekt. Deshalb erläutert die Stadt an dieser Stelle den bisherigen Verlauf und den aktuellen Sachstand.

Weiterlesen
Kita "Zum Ledderken": Erst schwebten die Außenwände, dann standen sie. (Foto: Stadt Witten)

Die Bodenplatte der Kita „Zum Ledderken“ (früherer Arbeitstitel: Kita Marienstraße) wurde bereits Ende 2017 gegossen, jetzt geht es auch in die Höhe! „In dieser Woche werden alle Erdgeschosswände aufgestellt, und in der kommenden Woche beginnen die Vorbereitungen für das Betonieren der Deckenplatte.

Weiterlesen
Rathausturmuhren - zufällig auf zehn vor zwei. (Foto: Stadt Witten)

Bemerkt? Für einige Tage standen die Uhren des Rathausturms still. Mindestens an einer Seite sogar auf zehn vor zwei, sodass Zeiger und Zahlenkreis des Ziffernblattes an ein lächelnden Gesicht erinnern. Lustig war der Grund dafür allerdings nicht: Sturm „Friederike“ hatte an zwei Seiten des Turms...

Weiterlesen