Planen, Bauen & Wohnen  - Stadt Witten
Unsere Mitte: gemeinsam gestalten

"Unsere Mitte" gemeinsam gestalten

Planen, Bauen & Wohnen

Witten verändert sich täglich, nicht zuletzt durch neue Bauprojekte, umfangreiche Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen, innovative Stadtplanung und vieles mehr.

Gebündelt wird das städtische Wirken im Bereich „Stadtplanung, Bauen und Wohnen“ im Technischen Rathaus. Auf dem Gelände der ehemaligen Wickmann-Werke an der Annenstraße haben wir für Sie die technischen Fachbereiche räumlich komprimiert untergebracht. Der dortige Service aus einer Hand erspart Ihnen nicht nur lange Weg- und Wartezeiten, sondern beschleunigt auch für uns die internen Verwaltungsprozesse.

Im Folgenden finden Sie ausführliche Informationen und Ansprechpartner zu den verschiedenen Fragestellungen aus dem Bereich Stadtplanung Bauen und Wohnen.


Bianca Diburg ist seit 3. April technische Leiterin der Entwässerung Stadt Witten, ESW. (Foto: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Seit 3. April ist Bianca Diburg als Nachfolgerin von Rudolf Grothaus neue Leiterin der ESW, lernt ihre Kollegen, die Aufgabengebiete und Teams kennen. „Ich muss ja verstehen, wie die ESW und ihre Abläufe funktionieren“, sagt Diburg, die mit einem klaren Credo in ihre Arbeit startet: „Wir sind...

Weiterlesen
Der ehemalige Adelssitzt Haus Witten bietet für dioe Veranstaltung den passenden Rahmen. Foto Jörg Fruck

„Der 8. Westfälische Tag für Denkmalpflege findet am 3. und 4. Mai 2018 in Witten statt“, freut sich der städtische Denkmalpfleger Florian Schrader. Den passenden Rahmen für die landesweit bedeutsame Fachtagung bietet der ehemalige Adelssitz Haus Witten (Ruhrstraße 86).

Weiterlesen
Die Herbeder Ruhrbrücke. Foto Jörg Fruck

Die Vollsperrung der Herbeder Ruhrbrücke wird zwar planmäßig nur 15 Minuten dauern, aber drüber wundern soll sich trotzdem niemand: Der Landesbetrieb Straßen.NRW wird am kommenden Montag, 9. April, am Abend fehlende Stahlteile an einer bereits fundamentierten Verkehrszeichenbrücke montieren.

Weiterlesen
Auftaktgespräch "InnovationCity roll out" (Foto: Stadt Witten)

Unmittelbar bevor der erste „Projekttisch“ zum InnovationCity roll out „Heven-Ost / Crengeldanz“ stattfand, haben Bürgermeisterin Sonja Leidemann und Stadtbaurat Stefan Rommelfanger am vergangenen Donnerstag, 29. März, die Arbeitsphase für „InnovationCity“ öffentlich eingeläutet:

Weiterlesen
Gisela Sichelschmidt und Rolf Kappel sind das "Quartiersmanagment Heven-Ost / Crengeldanz" (Foto: Stadt Witten)

Ab sofort gibt es im Stadterneuerungsgebiet Heven-Ost / Crengeldanz (HOC), das zur Förderkulisse des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt“ gehört, einen Verfügungsfonds: 87.000 Euro können bis zum Jahr 2020 in bürgerschaftlich getragene Projekte fließen. Also: Kreativ sein und Anträge stellen!

Weiterlesen
Deutsche Bahn AG (Logo)

Das städtische Tiefbauamt macht die Wittener Verkehrsteilnehmer/innen darauf aufmerksam, dass die Deutsche Bahn AG im April am Bahnübergang Pferdebachstraße arbeitet und dafür eine Sperrung notwendig ist.

Weiterlesen
Absolutes Halteverbot (Bild: Jörg Fruck, Stadt Witten)

Die Verkehrsabteilung der Stadt Witten informiert, dass in der Roburitstraße ein eingeschränktes Haltverbot eingerichtet wird: einfahrend aus der Eckardtstraße betrifft es die rechte Straßenseite bis Hausnummer 29. Die Pfosten hat das Tiefbauamt bereits gesetzt, am 29. März folgen die...

Weiterlesen
Logo "Unsere Mitte"

Seit Dezember 2017 konnten Wittener/innen über die städtische Homepage in einer interaktiven Karte der Innenstadt und ihrer sieben Bereiche verorten, was ihnen gefällt, was ihnen nicht gefällt, was sie anregen möchten. „Mehr als 200 Einträge sind bis zum letzten Tag eingegangen“, freut sich...

Weiterlesen
Luftbild der Grabungen auf "Drei Könige"

Auf dem Gelände des neuen Gewerbegebietes „Drei Könige“ in Witten dokumentieren Archäologen unter Fachleitung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zurzeit die monumentalen Reste von zwei Stahlhütten aus dem 19. Jahrhundert. Diese gelten schon jetzt als einmaliges Zeugnis der...

Weiterlesen

Unsere Mitte: Bis Freitag haben Bürgerinnen und Bürger noch Gelegenheit, ihre persönlichen Vorschläge zur Aufwertung der Innenstadt in eine interaktive Karte auf der Seite www.witten.de/unseremitte einzutragen. Darauf weist Xenia Fanti vom Planungsamt der Stadt Witten hin.

 

Weiterlesen