Abgeschlossene Bebauungsplanverfahren  - Stadt Witten

Abgeschlossene Bebauungsplanverfahren

Bevor ein größeres Gebiet zu einer baureifen Fläche erklärt werden kann, muss ein so genanntes Bebauungsplanverfahren durchgeführt werden. Sobald dieses Verfahren abgeschlossen ist, kann man von Wohnbauland sprechen.

Im Wittener Stadtgebiet sind weitere Wohnungsbauprojekte im Verfahren. 

Unter den abgeschlossenen Bebauungsplanverfahrenwerden alle Neubaugebiete im Wittener Stadtgebiet mit den wichtigsten, für Sie interessanten Eigenschaften aufgelistet, bei denen noch freie Bauplätze vorhanden sind.

Für weitere Informationen steht Ihnen der jeweils benannte Ansprechpartner oder das Servicebüro Baudezernat (nur für planungsrechtliche Auskünfte) der Stadt Witten zur Verfügung. 

Hier finden Sie alle Neubaugebiete im Wittener Stadtgebiet, bei denen mit Hilfe von Bebauungsplanverfahren Bauland hergestellt wurde.

Bebauungsplan Nr. 170 S "Bommeraner Heide"

Lage: Witten, Bommern-Süd an der "Alte Straße"

Größe: 27 Baugrundstücke (freistehend und Doppelhäuser)

Wohnform: Einfamilienhäuser

Infos: hier

Vermarktung: die Vermarktung ist abgeschlossen

Ansprechpartner: städtische Grundstücke

Zuständigkeiten Stadt Witten:

Amt für Bodenmanagement und Wirtschaftsförderung: Frau Pähler, Frau Wenzel

Baurechtliche Auskünfte: ServiceBüro Baudezernat

 

Bebauungsplan Nr. 239 "Waldstraße"

Lage: Ostecke des Stadtteils Annen südlich der Ardeystraße

Größe: ca. 19 Baugrundstücke

Wohnform: Einzel- und Doppelhäuser

Vermarktung: die Vermarktung ist abgeschlossen

Infos:hier

Zuständigkeit Stadt Witten:

ServiceBüro Baudezernat (SBB)

Amt für Bodenwirtschaft, Frau Pähler

Amt für Bodenwirtschaft, Frau Wenzel