News Einzelansicht  - Stadt Witten

Bommerfelder Ring ab Montag, 3. Februar, voraussichtlich halbseitig gesperrt

Kartenausschnitt Bommerfelder Ring, Sperrbereich eingezeichnet

Am Bommerfelder Ring befinden sich vermutlich ein alter Lichtschacht sowie drei Flöze. Um diese zu finden und einen möglichen Tagesbruch zu verhindern, wird die Straße zwischen den Einmündungen des Eisenberg ab Montag, 3. Februar, halbseitig gesperrt.

Die genaue Lage der Sperrung ist noch nicht klar, wird aber voraussichtlich im zunächst im Bereich der Einmündung der Cranachstraße sein. Die Baustelle könnte wandern, wenn die ersten Probebohrungen nicht erfolgreich sind.

Auch der Start der Bohrungen steht noch nicht fest. Sie werden voraussichtlich Dienstag oder Mittwoch beginnen. Dies ist aber davon abhängig, wie lange die Vorbereitungen dauern.

Da die ehemaligen Abbaustellen nicht präzise kartiert wurden, ist die Lage der Flöze und des Lichtschachts wie auch deren Größe nicht exakt bekannt. Deshalb sind Probebohrungen nötig und es ist aktuell leider nicht genau absehbar, wie lange die Maßnahme dauern wird.

(  )

Weitere Informationen