News Meldungen  - Stadt Witten
Ausschnitt einer Häuserfront am Annener Markt

Öffentlichkeitsbeteiligung: Stadt Witten will Entwicklung des Einzelhandels steuern

Kartenausschnitt Witten-Annen

Wie soll sich der Einzelhandel in Annen auf dem ehemaligen Wickmanngelände entwickeln? Und wie wirkt sich das auf die Innenstadt aus? Die Stadt Witten möchte den Bebauungsplan für das ehemalige Wickmanngelände in Annen aufstellen, um so die Entwicklung des Einzelhandels im Stadtteilzentrum Annen besser steuern zu können. Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung startet am 28. Juni und läuft bis zum 9. Juli. Wegen der Corona-Pandemie wird sie nicht als Veranstaltung, aber dafür online unter www.witten.de/buergerbeteiligung oder vor Ort im Planungsamt durchgeführt.

Weitere Konzentration vermeiden

Das Plangebiet in Annen zwischen Annenstraße, Erlenweg, Westfalenstraße und dem Grundstück des SB-Warenhauses Real ist größtenteils bebaut. Neben den Lebensmittelmärkten Lidl und Netto sowie verschiedenen Fachmärkten befinden sich dort das Technische Rathaus, Büros und andere gewerbliche Nutzungen. Auf dem Gelände hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr Einzelhandel angesiedelt. Es ist davon auszugehen, dass auch in Zukunft der Ansiedlungsdruck durch Einzelhandelsbetriebe auf das Plangebiet anhalten wird.

Sollten sich dort weitere Märkte ansiedeln, könnten darunter andere Stadtteile – ganz besonders die Wittener Innenstadt – leiden. Um dies besser steuern zu können, soll der Bebauungsplan Nr. 252 - Ann - „Westfalenstraße, Annenstraße“ gemäß § 9 Absatz 2a Baugesetzbuch (BauGB) aufgestellt werden. Dieser Bebauungsplan soll ausschließlich Regelungen zum Ausschluss bestimmter großflächiger Einzelhandelsbetriebe enthalten. Für alle Bauvorhaben, die von diesen Regeln nicht betroffen sind, gelten weiterhin die Regelungen aus § 34 Baugesetzbuch.

Corona-konforme Einsicht in die Pläne

Da das Gebäude des Planungsamtes bedingt durch die Corona-Pandemie nicht für die Öffentlichkeit geöffnet ist, müssen Interessierte vorab einen Termin (telefonisch: 02302 581-4143; per E-Mail: planungsamt(at)stadt-witten.de) vereinbaren. Auskünfte und Informationen erteilt das Planungsamt während der Öffnungszeiten, und zwar montags, mittwochs und donnerstags von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 15.00 Uhr, dienstags von 8.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr.

Besucherinnen und Besucher müssen das Hygienekonzept beachten. Daher werden Interessierte sowie mögliche Betroffenen gebeten, FFP2-Masken oder medizinische Gesichtsmasken zu tragen und möglichst einzeln zu erscheinen. Zwecks einer eventuell erforderlichen Nachverfolgung im Zusammenhang mit der Pandemie ist es erforderlich, persönliche Daten (Name, Adresse, Telefonnummer) abzufragen.

(  )