News Einzelansicht  - Stadt Witten
Unsere Mitte: gemeinsam gestalten

"Unsere Mitte" gemeinsam gestalten

Blick noch oben auf zwei Baukräne am Vosschen Garten
Ausschnitt einer Haäserfront am Annener Markt
Brückenilluminationen in der Unterführung Herbeder Straße

Bürgermeisterin begrüßt Entscheidung des Verkehrsministeriums NRW zum verkürzten Brückenneubau in Herbede

Herbeder Ruhrbrücke

Herbeder Ruhrbrücke

Völlig überraschend hat sich das Verkehrsministerium NRW entschieden, die wiederholt von Stadtverwaltung und Bürgerkreis in Gesprächen mit Straßen.NRW geäußerte Variante zu einer Verkürzung der Bauzeiten des Brückenneubaus in Herbede umzusetzen.

Im heutigen Gespräch mit Straßen.NRW wurde deutlich, dass nach der Sitzung des Verkehrsausschusses am 28.08.2020 und nach vielfältigen und wiederholten, Partei-übergreifenden Protesten Straßen NRW in der ersten Septemberwoche dem Ministerium das Konzept der Variante mit verkürzten Bauzeiten, das voraussichtlich 30 Mio. Euro statt ursprünglich 20 Mio. Euro kosten soll, vorgelegt hat. Straßen.NRW wurde über den Beschluss des Ministeriums, ihren Vorschlag der Bauzeitenverkürzung zu akzeptieren, gestern in einer Mail aus dem Ministerium an den Heimatkreis in Kopie in Kenntnis gesetzt.

Bürgermeisterin Sonja Leidemann setzt sich mit allen Herbederinnen und Herbedern dafür ein, dass es auch nach der Stichwahl bei dieser verkürzten Bauzeitenvariante bleibt!

()