News Einzelansicht  - Stadt Witten
Ausschnitt einer Häuserfront am Annener Markt

„Galerie der Produkte“: your local - Ausstellung zu nachhaltigem und fairem Handel in Witten

Kaffeemaschinen in Schaufenster

Klimawandel, ausbeuterische Arbeitsbedingungen: Bisweilen wirken die Themen doch ziemlich weit weg vom Alltag in Deutschland. Und doch sind die Probleme real – und groß. In Witten gibt es viele Händlerinnen und Händler, die sich in Ihren Geschäften – teils mit großem ehrenamtlichem Engagement – dafür einsetzen, dass die Konsumenten etwas bewirken können. Sie geben den Wittenerinnen und Wittenern die Möglichkeit, durch Einkäufe die Natur zu schonen und sich für die faire Bezahlung aller Menschen einzusetzen.

Acht Läden aus Witten beteiligt

Für das städtische Projekt »Galerie der Produkte« haben sie sich zusammengeschlossen, um in einer Ausstellung transparent zu machen, wie Zusammenhänge aussehen und was Witten an fairem und nachhaltigem Handel zu bieten hat. Und das ist so Einiges. Mit dabei sind die Füllbar, Kijamii Kaffee, die Kornkammer, das Café Leye, der Eine Welt Laden, Für Elise, Faber Bags, nouranour und der Hutsalon. Die Ausstellung ist gestern gestartet.

Schöner Nebeneffekt der Vorbereitungen war, dass sich die Händlerinnen und Händler untereinander kennen lernen, austauschen und so einiges auch ihnen Unbekannte erfahren und entdecken konnten. So schließen sich in Witten immer wieder Kreise.

Die Galerie der Produkte ist ein Projekt im Rahmen des Innenstadterneuerungsprozesses „Unsere Mitte“, gefördert von der Stadt Witten und dem Land NRW.

(  )