News Einzelansicht  - Stadt Witten
Unsere Mitte: gemeinsam gestalten

"Unsere Mitte" gemeinsam gestalten

Rathaussanierung: Bezirksregierung genehmigt ‚vorzeitigen Maßnahmenbeginn‘ / Baurat: erhebliches Landesinteresse

Die Verabschiedung des neuen Bundeshaushaltes ist endlich in Sichtweite. Das bringt auch die Rathaussanierung  in Witten voran:  „Wir haben jetzt von der Bezirksregierung die Genehmigung für einen ‚vorzeitigen Maßnahmenbeginn‘ erhalten“, berichtet Stadtbaurat Stefan Rommelfanger. „Die Bezirksregierung unterstreicht damit, dass die Wittener Rathaussanierung auch von erheblichem Landesinteresse ist.“

Dadurch kann die Stadt jetzt wie geplant mit der Rahaushaussanierung im Südflügel weitermachen und muss dafür nicht mehr auf einen offiziellen Förderbescheid warten. Im Baudezernat sorgt das für Erleichterung: Denn durch die verzögerte Regierungsbildung (und den verspäteten Bundeshalthalt) bleiben auch die benötigten Förderbescheide aus, wodurch der eng getaktete Zeitplan der Stadt immer mehr unter Druck geriet. Das positive Signal der Bezirksregierung hat nun den Druck aus dem Kessel genommen.

Die nächsten Schritte

Arbeiten an der Gebäudehülle des Südflügels hatte die Stadt bereits ausgeschrieben, da es dafür schon den erforderlichen Förderbescheid gab. Eingegangen sind inzwischen Angebote für Gerüstbau, Fenster, Fassade und Dachsanierung. Dadurch kann der Südflügel ab Juni eingerüstet werden. Anschließend beginnen die Arbeiten an der energetischen Sanierung der Gebäudehülle -  zunächst am Dach, dann folgen Fenster und Fassade. Zum Schluss wird der Südflügel denkmalgerecht in sonnigem Gelb neu verputzt.

Auf Grundlage des von der Bezirksregierung genehmigten „vorzeitigen Maßnahmenbeginn“ kann die Stadt jetzt auch planmäßig die Ausschreibungen für die Abbrucharbeiten im Innern des Südflügels und den anschließenden Neuausbau auf den Markt bringen. „Dort soll ein Bürger- und Rathausforum entstehen - ein multifunktionaler Raum für den Bürgerservice, der auch für Veranstaltungen genutzt werden kann“, erklärt Stefan Rommelfanger. Auch einige Ämter werden dort Platz finden.

)