Heven-Ost/ Crengeldanz  - Stadt Witten

Soziale Stadt Heven-Ost/Crengeldanz

Das Programmgebiet „Heven-Ost/ Crengeldanz“ liegt westlich der Wittener Innenstadt und umgrenzt im Wesentlichen die Sprockhöveler-, die Crengeldanz- und die Herbeder Straße, letztere bis zur Ruhr, sowie die Billerbeckstraße.

Seit  Ende 2014  befindet sich das Stadterneuerungsgebiet Heven-Ost/ Crengeldanz im Förderprogramm "Soziale Stadt NRW". Mit dem Programm werden Stadtteile gefördert, die sozial, ökonomisch und ökologisch benachteiligt sind. Ziel ist es in Heven-Ost/ Crengeldanz, öffentliche Mittel für die Modernisierung der städtischen Infrastruktur und für soziale Maßnahmen zu gewinnen. Auch die Mobilisierung der Liegenschaftseigentümer ist in diesem Zusammenhang von großer Bedeutung, da der Prozess der Stadterneuerung nur gelingen kann, wenn alle Akteure an einem Strang ziehen.  

Gefördert wird das Stadterneuerungsgebiet Heven-Ost/ Crengeldanz auf der Grundlage eines Integrierten Handlungskonzeptes, welches erstmalig  2012 und eine überarbeitete Fassung im Mai 2014 erstellt und vom Rat der Stadt beschlossen wurde. Im Integrierten Handlungskonzept werden Entwicklungsschwerpunkte und entsprechende Maßnahmen der Stadterneuerung, die zu einer Verbesserung der Wohn- und Lebenssituation in Heven-Ost/ Crengeldanz beitragen, dargestellt.

Informieren Sie sich über laufende, abgeschlossene und in Planung befindliche Projekte unter dem Punkt „Übersicht“ in der rechten Spalte.

Heven-Ost/Crengeldanz ist HOC! Das Stadterneuerungsgebiet hat auch sein eigenes Logo. Es soll die beiden Gebiete Heven-Ost und Crengeldanz, die verschiedenen Stadtteilen angehören, symbolisieren.


Logo des Quartiersmanagements Heven-Ost / Crengeldanz

Barrierefreier Wohnraum schafft mehr Lebensqualität für alle Generationen, ob mobilitätseingeschränkte Menschen oder Familien mit Kindern. Im 5. Eigentümerforum Heven-Ost / Crengeldanz geht es daher diesmal um das Thema „barrierefreie Wohnraumanpassung“.

Weiterlesen
Foto des neu eröffneten Weges mit Menschen

Hell, sauber, gepflegt: Die Verbindung vom Wannen zur Cörmannstraße ist fertig. Gestern weihte Bürgermeisterin Sonja Leidemann den Weg offiziell ein, der nach seiner Sanierung nun deutlich mehr Aufenthaltsqualität bietet.

Weiterlesen
Vertreter/innen der Träger von HeimatWitten, der Stadt Witten und Bürgermeisterin Sonja Leidemann vor dem Beratungsmobil, einem umgebauten Kastenwagen

Qualifizierung, Bewerbung, Vereinbarkeit: Langzeitarbeitslose stehen oft gleich vor mehreren Herausforderungen. Im Projekt Heim@tWitten arbeiten AWO, Kolping Bildungszentren, WABE und die Stadt Witten gemeinsam daran, Betroffenen umfassend zu helfen.

Weiterlesen