Umsetzung  - Stadt Witten

Realisierung des Stadtentwicklungskonzepts

Die langfristige Handlungsperspektive ist kein fertiges Gerüst, sondern eine "Werkzeugkiste" für die künftige Entwicklung. "Das Neue" ergibt sich nicht aus der bloßen Trendverlängerung unseres heutigen Denkens und der heutigen Umstände ("Zukunft ist überraschend"): Es muss "in der Zeit" immer wieder neu erspürt, erfunden und erhandelt werden - kreativ und zupackend, im Dialog und mit Konsequenz. Das erfordert auch, den Prozess der "Stadtentwicklung im Dialog" durch geeignete weiterführende Dialog- und Kooperationsstrukturen zu verstetigen.

Nach oben

Umsetzung der Anschlussprojekte

Im Rahmen des Projektes „Unser Witten 2020“ ist es gelungen, zahlreiche für die Wittener Stadtentwicklung wichtige Anschlussprojekte zu definieren, die die sonstigen Ergebnisse aus dem Stadtentwicklungskonzept in besonderer Weise aufgreifen und damit für das künftige städtische Handeln mit einer inhaltlichen Priorität versehen werden. In Zusammenarbeit mit den politischen Gremien konnten seit dem Ratsbeschluss am 25.08.08 eine große Anzahl der insgesamt 40 Projekte inhaltlich fortentwickelt und zum Teil schon in die Umsetzung gebracht werden. So wurden bereits zahlreiche gesamtstädtische Themen betreffende Projekte, aber auch spezielle Innenstadt- und Stadtteilprojekte aufgegriffen und konkretisiert. Eine Zusammenstellung der Anschlussprojekte mit ihren grundsätzlichen Zielstellungen und die aktuellen Sachstände (Stand: Januar 2009) kann hier eingesehen werden.

Nach oben

Fortführung des Dialogs

In diesem Sinne werden zur Verstetigung der Stadtentwicklung im Dialog weiterführende Strukturen und Dialogformen empfohlen.Die nachfolgenden Vorschläge ergänzen die bereits vorhandenen vielfältigen Dialogstrukturen in Arbeitskreisen und Netzwerken. Dazu gehören u.a.: 

  • Soziale Stadt Annen: Stadtteilbüro und Stadtteilkonferenzen     
  • Ladenlokalmanagement Annen Arbeitskreis Innenstadt Unternehmertreff "Unternehmen trifft Handwerk" (in Vorbereitung) "Gemeinsame Wittener Industrie Initiative = GEWINN" Wittener Internationales Netzwerk (WIN) Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) Arbeitskreis Schule - Wirtschaft (Berufskolleg) Arbeitskreis "Barrierefreies Witten" Arbeitskreis "Alter" Netzwerk Demenz.
  • Ergänzend dazu werden im Stadtentwicklungskonzept eine Vielzahl von Kommunikationsplattformenvorgeschlagen. Davon wurden als erstes umgesetzt der Initiativkreis Wohnen und der Konsultationskreis Einzelhandel. 

  • Die im Rahmen des Projekts "Unser Witten 2020" durchgeführten Stadtteilwerkstätten haben sich als Instrument des Dialogs mit der Bürgerschaft bewährt und sollen in regelmäßigen Abständen fortgesetzt werden. Stadtteil- und Gesamtstadtforen sollen so im Sinne einer kontinuierlichen „Stadtentwicklung im Dialog“ zu einem festen Bestandteil des öffentlichen Diskurses werden . Als Start wird ein Zeitraum nach Beginn der neuen Ratsperiode empfohlen.

zurück zur Übersicht

Nach oben