Bürger- und Trägerbeteiligungen  - Stadt Witten

Änderung des Flächennutzungsplans Nr. 120 B/2-1 "Technologiepark Dortmunder Straße" und Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 120 B/2, 1. Änderung "Technologiepark Dortmunder Straße"

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltschutz der Stadt Witten hat in seiner Sitzung am 12.09.2019 die Aufstellungsbeschlüsse zur Flächennutzungsplanänderung und die Änderung des Bebauungsplans beschlossen.

Ziel der Änderung des Flächennutzungsplans (FNP) und der Änderung des Bebauungsplans in ihren jeweiligen Plangebieten ist die Schaffung baulicher Entwicklungsmöglichkeiten für ein das Quartier arrondierendes inklusives Wohnangebot auch für Studierende. Außerdem sollen Pflegeplätze für Menschen mit Beeinträchtigungen geschaffen werden. Darüber hinaus sollen das Wohnen ergänzende Einrichtungen und Nutzungen wie eine Kindertagesstätte und ein Café ermöglicht werden. Dies entspricht auch den Zielen des Masterplans Universität. Mit den geplanten Änderungen des FNP und des Bebauungsplans sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen hierfür geschaffen werden.

Der Flächennutzungsplan stellt für den Bereich des Plangebietes heute „Sonderbaufläche Technologie“dar. Um das Plangebiet entsprechend den Zielsetzungen des Masterplans entwickeln zu können, muss der Flächennutzungsplan geändert werden. Künftig soll das Plangebiet als „Wohnbaufläche“ dargestellt werden.

Für das Plangebiet des Bebauungsplans soll als Baugebiet ein „Allgemeines Wohngebiet“ festgesetzt werden. Heute setzt der Bebauungsplan im Plangebiet „Sondergebiet“ mit der Zweckbestimmung „Technologiezentrum“ fest für Vorhaben aus dem Bereich Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungsunternehmen und Verwaltungsgebäude. Außerdem sind auch Anlagen für kirchliche, soziale und kulturelle und medizinische Zwecke zulässig sowie im nördlichen Teilbereich zusätzlich der Versorgung des Gebietes dienende Läden, Schank- und Speisewirtschaften. In dem Wohngebiet sollen auch die oben dargestellten das Wohnen ergänzenden Nutzungen zulässig sein.

Für Rücksprachen und die Anforderung von Unterlagen steht Ihnen Frau Bokel (02302-581-4143) zur Verfügung.


Ihre Ansprechperson


Frau Bokel

planungsamt@­stadt-witten.de 02302/581-4143 61 Bauleitplanung, Städtebauliche Planung Adresse | Öffnungszeiten |

Bebauungsplan Nr. 259 -Rüd- "Nahversorgung Rüdinghausen"

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltschutz der Stadt Witten hat in seiner Sitzung am 11.10.2018 die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 259 –Rüd– „Nahversorgung Rüdinghausen“ beschlossen.

Ziel der Planung ist es, die rechtlichen Voraussetzungen für den Neubau eines Lebensmittelvollsortimenters im Stadtteil Rüdinghausen an der Friedrich-Ebert-Straße, nördlich des bestehenden REWE-Marktes, zu schaffen. Die Geltungsbereiche der beiden Planverfahren umfassen das Grundstück des bestehenden Marktes sowie die derzeit kleingärtnerisch genutzte Grabelandfläche, die sich nördlich daran anschließt.

Am 14.11.2019 hat der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltschutz die öffentliche Auslegung der Unterlagen beschlossen.

Die öffentliche Auslegung der Planunterlagen gem. § 3 Abs. 2 BauGB erfolgt im Zeitraum vom 06.01.2020 bis einschließlich 06.02.2020.

Folgende Unterlagen können hierzu eingesehen werden:


Ihre Ansprechperson


Frau Bexen

planungsamt@­stadt-witten.de 02302/581-4149 61 Bauleitplanung, Städtebauliche Planung Adresse | Öffnungszeiten |

Änderung des Flächennutzungsplans Nr. 259 -Rüd- "Nahversorgung Rüdinghausen"

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltschutz der Stadt Witten hat in seiner Sitzung am 11.10.2018 die Aufstellung der Flächennutzungsplanänderung Nr. 259 –Rüd– „Nahversorgung Rüdinghausen“ beschlossen.

Ziel der Planung ist es, die rechtlichen Voraussetzungen für den Neubau eines Lebensmittelvollsortimenters im Stadtteil Rüdinghausen an der Friedrich-Ebert-Straße, nördlich des bestehenden REWE-Marktes, zu schaffen. Die Geltungsbereiche der beiden Planverfahren umfassen das Grundstück des bestehenden Marktes sowie die derzeit kleingärtnerisch genutzte Grabelandfläche, die sich nördlich daran anschließt.

Am 14.11.2019 hat der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltschutz die öffentliche Auslegung der Unterlagen beschlossen.

Die öffentliche Auslegung der Planunterlagen gem. § 3 Abs. 2 BauGB erfolgt im Zeitraum vom 06.01.2020 bis einschließlich 06.02.2020.

Folgende Unterlagen können hierzu eingesehen werden:


Ihre Ansprechperson


Frau Bexen

planungsamt@­stadt-witten.de 02302/581-4149 61 Bauleitplanung, Städtebauliche Planung Adresse | Öffnungszeiten |

Änderung des Flächennutzungsplans Nr. 260 und Bebauungsplan Nr. 260 - Mit - Hotelstandort Saalbaugelände"

Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat am 27.06.2019 den Entwurf der FNP-Änderung und des Bebauungsplanes Nr. 260 – Mit –  „Hotelstandort Saalbaugelände“ beschlossen. Ziel der Planung ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung eines zweiten Hotels am Wittener Saalbau. Zum Erhalt der Grünverbindung südlich des Saalbaus ist weiterhin ein Rückbau der offenen Stellplatzanlage und Bepflanzung der Fläche geplant. Das Vorhaben soll wie das bestehende Hotel über die Bergerstraße erschlossen werden.

Die öffentliche Auslegung der Planunterlagen gem. § 3 Abs. 2 BauGB erfolgt im Zeitraum vom 27.01.2020 bis einschließlich 27.02.2020 im Planungsamt der Stadt Witten, Annenstr. 113, 58 453 Witten (Villa Wickmann).


Ihre Ansprechperson


Herr Merres

planungsamt@­stadt-witten.de 02302/581-4147 61 Bauleitplanung, Städtebauliche Planung Adresse | Öffnungszeiten |