Mühlengraben  - Stadt Witten
Ausschnitt einer Häuserfront am Annener Markt

Ruhrfenster Mühlengraben

Zwischen Mühlengrabenmündung und der Renaturierungsfläche „Nachtigallbrücke“ soll ein punktueller öffentlicher Zugang zum Ruhrufer entstehen. Denn obwohl Witten direkt an der Ruhr gelegen, ist dieser wassergeprägte Natur- und Landschaftsraum nur eingeschränkt wahrnehm- und erreichbar. An der Mühlengrabenmündung ist eine kleinräumige Uferbefestigung (Ruhrufertreppe) und Wiesenfläche mit niederschwelliger, integrativer Ausstattung geplant. Aufgrund guter Anbindung an den Ruhrtalradweg ist das Projekt geplanter Baustein der Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA). Ebenso profitiert die Wittener Bürgerschaft von dieser innenstadtnahen Grünfläche, mit weiteren per Fuß und Rad erreichbaren Landschaftsräumen und Freizeitangeboten. Daher wird eine Städtebauförderung über das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept der Innenstadt (ISEK) angestrebt. 

Download: