Innenstadt Verfügungsfonds  - Stadt Witten
Tag der Städtbauförderung

Verfügungsfonds Anmietung: Leerstände mit Leben füllen

Was tun mit den Leerständen in der Wittener Innenstadt? Im Sommer hatte die Stadt Witten dazu aufgerufen, Geschäftsideen einzureichen, mit denen leere Ladenlokale auf innovative und kreative Weise wieder mit Leben gefüllt werden könnten.

Gesucht sind zukunftsfähige Geschäftsmodelle, die Passanten anlocken

Der „Verfügungsfonds Anmietung“, der Teil des „Sofortprogramms Innenstadt“ des Landes NRW ist, bietet Mieter*innen die Chance, ein bisher leerstehendes Ladenlokal mit bis zu 20 Prozent der regulären Altmiete (zuzüglich Nebenkosten) anzumieten. Voraussetzungen sind ein Konzept, das Passanten anlockt und ein zukunftsorientiertes, tragfähiges Geschäftsmodell mit dem Potenzial, nach Ablauf der Förderphase die Mieten zu zahlen, die am Markt üblich sind. Die geförderte Laufzeit endet zum 31.12.2023.

Immobilieneigentümer*innen profitieren – und tun was für die Innenstadt

Den Eigentümer*innen bietet sich die Chance, neue Nutzer*innen zu finden, wieder Mieteinnahmen zu generieren und zugleich die positive Entwicklung in der Wittener Innenstadt voranzutreiben. Konkret bedeutet der „Verfügungsfonds Innenstadt“, dass die Stadt Witten leerstehende Ladenlokale bis maximal 70 Prozent der Altmiete (Kaltmiete) anmietet. Voraussetzung ist, dass sich das Ladenlokal im zentralen Innenstadtbereich (Konzentrationsbereich) befindet. Die Fläche sollte 300 Quadratmeter nicht überschreiten.

Über den „Verfügungsfonds Anmietung“ ist auch die bauliche Anpassung von Ladenlokalen an eine neue Nutzung förderfähig. Hierzu werden drei verschiedene Umbaupauschalen zu je 2.500 Euro angeboten (Eingang und Fassade, Gebäudetechnik, Innenausstattung). Die Entscheidung hinsichtlich der Förderung trifft ein Auswahlgremium.

Interessante Geschäftskonzepte sind eingereicht worden

Stadt Witten sind sehr interessante Geschäftskonzepte zur Förderung eingereicht worden. Das Spektrum erstreckte sich von klassischem Einzelhandel unterschiedlicher Segmente, Direktverkauf landwirtschaftlicher Produkte bis hin zu Gastronomie. Im Rahmen eines Matchingverfahrens hat ein Gremium aus Vertretern von Verwaltung, Industrie- und Handelskammer sowie der Politik die eingereichten Geschäftsideen auf der Grundlage von Auswahlkriterien geprüft und mit den Kapazitäten der von Eigentümern angemeldeten Lokale abgeglichen. Die Verwaltung führt derzeit konkrete Verhandlungen mit den Eigentümern und potenziellen Mietern.

Für Potentielle Mieter/innen eines Ladenlokals sind Bewerbungen aktuell noch möglich

Sie haben eine Geschäftsidee und wollten diese schon immer mal ausprobieren? Sie haben ein Konzept und suchen Partner/innen zur Umsetzung? Sie haben Interesse an der Eröffnung eines eigenen Geschäfts oder Dienstleistungsbetriebs in der Wittener Innenstadt? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns auf Ihre Ideen!