ISEK Universität  - Stadt Witten
Tag der Städtbauförderung

Universität Witten/Herdecke und Umfeld

Wie können der Universitätscampus und sein Umfeld aufgewertet und für Bürger*innen ansprechender gestaltet werden? Diese Fragen stellten sich Wittenerinnen und Wittener, die Universität, die Politik und die Stadtverwaltung.

Gemeinschaftsergebnis

Aus diesem Grund wurde im Jahr 2017 das Integrierte Handlungskonzept (ISEK) Universität Witten/Herdecke und Umfeld erstellt. Es enthält Ziele, Strategien und Maßnahmen, wie der Uni-Standort zusammen mit dem Pferdebachtal weiterentwickelt werden kann. In öffentlichen Veranstaltungen und anderen Beteiligungsformaten konnten und können sich Wittenerinnen und Wittener in den Prozess einbringen. Insgesamt enthält das Konzept über 40 Projekte.

Welche Groß- und Teilprojekte sind in Arbeit oder schon realisiert?

Von den über 40 Projekten aus dem ISEK wurden schon mehrere private Großprojekte auf den Weg gebracht.

  • Zuerst wurde die Universität mit einem hoch modernen, nachhaltigen Holzbau und dem neuen Vorplatz sowie dem begrünten Parkhaus erweitert.
  • Ein Projekt zum biodynamischen Gartenbau und gesunder Ernährung am Christopherus-Hof setzt die Stadt Witten demnächst um.
  • Inklusive Projekte zu den Themen Wohnen, Pflege, Bildung, Bewegung und Begegnung mit Beteiligung von Studierenden sind an der Rosi-Wolfstein-Straße geplant.

Spielplatz, Pferdebachtal und Pferdebachstraße: welche Projekte setzt die Stadt Witten um?

  1. Der Spielplatz Dirschauer Straße wird umgebaut. 
  2. Die Planungen, den Pferdebach zu renaturieren, laufen auf Hochtouren und das Entwicklungskonzept für das Pferdebachtal soll bald stehen.
  3. Flankierend wird die Pferdebachstraße umgebaut. Viele Studierende wohnen in der Innenstadt – für sie ist die Pferdebachstraße der Weg zur Universität. Er wird für Fußgänger und Radfahrende viel attraktiver.

Zum Spielen hier lang!

Der Spielplatz an der Dirschauer Straße wird gerade erneuert und soll ab Sommer nutzbar sein.

Eine attraktive Ausstattung mit Kletterturm und Riesenrutsche auf dem Spielhügel und einem großen Sandspielbereich mit Klettergerüst, Sandspielgerät und Schaukeln macht ihn zu einem echten Anziehungspunkt. Neben dem Spielplatz werden Tischtennisplatten, aber natürlich auch Bänke und andere Sitzgelegenheiten auf großzügigen Aufenthaltsflächen entstehen. Die Spiellandschaft aus Hügeln und Sandebene wird in die topografisch bewegte Landschaft des Pferdebachtals eingebunden. Alle Spielgeräte wurden von den Schülerinnen und Schülern der Pferdebachschule ausgesucht.

Ein neuer Weg führt von der Dirschauer Straße durch das Pferdebachtal direkt zur Universität. Kinder, Anwohnerinnen und Anwohner, Studierende und andere Nutzer rund um das Pferdebachtal sollen hier ein interessantes Bewegungsangebot finden.

Der Spielplatz wird mit Mitteln des Bundes, des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Witten aus dem Programmbereich Zukunft Stadtgrün im ISEK Universität Witten/Herdecke und Umfeld finanziert.

Als weiterer Bauabschnitt ist geplant, das Ballspielfeld zu erneuern, ein Holzdeck zum Chillen anzulegen und für Bewegung und Fitnesstraining eine Calisthenics-Anlage aufzustellen.