Azubi Einzelansicht  - Stadt Witten

Geomatiker*in (m/w/*)

Pins auf einer Landkarte

Was macht ein*e Geomatiker*in eigentlich?

Als Geomatiker*in beschaffst du sowohl analoge als auch digitale Geodaten, indem du selbst Vermessungen durchführst oder bereits vorhandene Daten sammelst und zusammenträgst. Deine Hauptaufgabe liegt dann in der Analyse, Bearbeitung und Verwaltung dieser Daten unter Anwendung von Datenbanken und Geoinformationssystemen (GIS). Zur Visualisierung räumlicher Veränderungen und der Hervorhebung räumlicher Eigenschaften verarbeitest du die Geodaten mithilfe spezieller Softwares beispielsweise zu Grafiken, 3D-Darstellungen, Karten oder multimedialen Anwendungen.

Dein Berufsfeld als Geomatiker*in ist sehr ähnlich zu dem des*r Vermessungstechnikers*in. Hier liegt dein besonderer Schwerpunkt jedoch auf der Analyse, Auswertung und Darstellung der Daten im Innendienst.

Was solltest du als Geomatiker*in mitbringen?

  • Mathematisches Verständnis und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Interesse an Geographie und EDV-Arbeit
  • Fähigkeit zum genauen und exakten Arbeiten
  • Kreativität und grafisches Geschick
  • Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache

Wie läuft deine Ausbildung ab?

Die Ausbildung beginnt am 01.08.2021.

Die praktische Ausbildung findet im Amt für Bodenmanagement (Abteilung Geoinformation) und der Wirtschaftsförderung statt. Zu deinen Aufgaben dort gehören u.a. die

  • Konstruktion und Darstellung von Geodaten in Karten und Datenmodellen
  • Ableitung, Darstellung und Auswertung von mehrdimensionalen Objekten und Modellen aus Geodaten
  • Dokumentation von Vermessungsergebnissen
  • Durchführung von Lage-, Höhen-, und Flächenberechnungen

Während der Dauer der Ausbildung ist ein Berichtsheft zu führen.

Die theoretische Ausbildung findet beim Cuno2 Berufskolleg in Hagen statt. Im ersten Ausbildungsjahr erfolgt der Unterricht zusammen mit den Vermessungstechniker*innen. Ab dem zweiten Jahr sind die Berufsgruppen getrennt. In der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres wird eine Zwischenprüfung abgenommen. Zu den Lerninhalten im Berufskolleg zählen u. a.

  • Wirtschafts- und Betriebslehre
  • Geodatenerhebung und -management
  • Geoproduktpräsentation

Genauere Informationen zum Ablauf der theoretischen Ausbildung findest du unter dem folgenden Link:

Wie sind deine beruflichen Aussichten?

Eine Übernahme nach deiner Ausbildung können wir dir nicht garantieren, bisher haben wir bei erfolgreichen Abschlüssen unsere fertigen Auszubildenden noch immer weiterbeschäftigt.

Einstellungsvoraussetzungen

  • Qualifizierter Hauptschulabschluss, bzw. Fachoberschulreife
  • keine Vorstrafen

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr 1018,26 EUR
  • 2. Ausbildungsjahr 1068,20 EUR
  • 3. Ausbildungsjahr 1114,02 EUR

Was bieten wir dir?

  • Bei uns bekommst du eine qualifizierte und individuell geprägte Ausbildung in einem sehr persönlichen Umfeld von gegenseitigem Respekt und Teamgeist
  • Falls du entsprechend sparen möchtest bieten wir die Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen in Höhe von 13,29 Euro
  • Du erhältst eine jährliche Sonderzahlung (ehemals Weihnachtsgeld)
  • Nach deiner erfolgreichen Abschlussprüfung wirst du mit einer Abschlussprämie in Höhe von 400 Euro belohnt
  • Wir bieten dir hilfsbereite Ansprechpartner*innen, die wissen, was im Laufe einer Ausbildung alles passieren kann und dich kompetent unterstützen können (z.B.: das Team Ausbildung,  die Jugend- und Auszubildendenvertretung, der Personalrat, die Gleichstellungsbeauftragte, die Schwerbehindertenvertretung und das betriebliche Gesundheitsteam)

Wie kannst du dich bewerben?

Wann ist Bewerbungsschluss?

  • 04.10.2020

Was ist sonst noch wichtig?

  • Tipps für deine Bewerbung erhältst du unter folgendem Link:
  • mit der Bewerbung verbundene Kosten (z.B. Reisekosten) können leider nicht erstattet werden
()