Azubi Einzelansicht  - Stadt Witten

Notfallsanitäter*in (m/w/*)

Bild zeigt einen Rettungswagen

Was machen Notfallsanitäter*innen eigentlich?

Leben retten lernen: Notfallsanitäter*innen führen medizinische Maßnahmen der Erstversorgung durch bzw. assistieren bei der ärztlichen Notfall- und Akutversorgung von Patienten. Außerdem stellen sie die Transportfähigkeit von Patienten sicher und überwachen deren medizinischen Zustand während des Transports. Du hast viel Kontakt mit Menschen in besonderen Lebenslagen, denen du tröstend, beruhigend und helfend zur Seite stehen müssen. Oft weißt du nicht genau, was dich an Ort und Stelle erwartet, dennoch musst du schnelle, qualifizierte und verantwortungsvolle Entscheidungen treffen. Im Innendienst sind regelmäßige Hygienearbeiten und Pflegemaßnahmen an medizinischen Hilfsmitteln und technischen Geräten vorzunehmen. Sich regelmäßig weiterzubilden, um auf dem aktuellen medizinischen und technischen Stand zu bleiben, gehört für Notfallsanitäter*innen über die Ausbildung hinaus zum Pflichtprogramm, ebenso wie der Erhalt der körperlichen und psychischen Fitness. Es finden regelmäßig gemeinsame Übungen und auch Nachbesprechungen von Einsätzen statt. Typisch für diesen Beruf sind unregelmäßige Arbeitszeiten (Schicht- und Nachtdienst, Arbeit an Wochenenden).

Was spricht für eine Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter*in?

Der Ausbildungsberuf Notfallsanitäter*in ist in 2014 neu eingeführt worden. Die dreijährige Ausbildung löst die bisher zweijährige Rettungsassistentenausbildung ab.

Die Ausbildung ist interessant, abwechslungsreich und vielseitig. Du erlernst einen Beruf, durch den du in der Lage bist, Menschen im Notfall qualifiziert helfen zu können. Als Notfallsanitäter*in bist du eine der ersten bzw. einer der ersten am Unfallort oder anderen Einsatzstellen und musst dir schnell einen Überblick verschaffen, um eigenverantwortlich Entscheidungen zu treffen.

Die Vorteile im Überblick:

  • Gute Bezahlung schon während der Ausbildung
  • Qualifizierte Ausbildung durch erfahrene Fachkräfte in einem modernen Rettungsdienst
  • Selbständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Gute Übernahmechancen
  • Zukunftssicherer Arbeitsplatz
  • Familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeiten

Was solltest du als Notfallsanitäter*in mitbringen?

  • Interesse am Umgang mit Menschen/ Hilfsbereitschaft
  • Gewissenhaftigkeit und Sorgfalt
  • Entscheidungskompetenz
  • Lern- und Leistungsbereitschaft/ Engagement
  • Teamkompetenz
  • Belastbarkeit
  • Interesse am Umgang mit moderner EDV und Technik

Wie läuft deine Ausbildung ab?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Sie gliedert sich in Theorie und Praxis. Gesetzliche Grundlagen hierfür sind das Gesetz über den Beruf des Notfallsanitäters (NotSanG) und die dazugehörige Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (NotSan-APrV).

Die theoretische Ausbildung findet an der Rettungsdienstschule der Feuerwehr Bochum statt.

Die Praktika werden an verschiedenen Krankenhäusern und Rettungswachen in Witten durchgeführt.

Weitere Informationen kann dir der Ausbilder der Rettungsdienstschule der Feuerwehr Witten, Herr Brandamtmann Frank Stinshoff, geben, Telefon 02302 / 9233723.

Wie sind deine beruflichen Aussichten?

Eine Übernahme nach deiner Ausbildung können wir dir nicht garantieren, bisher haben wir bei erfolgreichen Abschlüssen unsere fertigen Auszubildenden noch immer weiterbeschäftigt.

Es ist geplant im Anschluss der Notfallsanitäterausbildung die Qualifikation zur Brandmeisterin / zum Brandmeister bei der Feuerwehr Witten zu erwerben.

Einstellungsvoraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre zum Ausbildungsbeginn
  • Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Fachoberschulreife oder Hauptschulabschluss mit mindestens zweijähriger abgeschlossener Berufsausbildung
  • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren
  • Gesundheitliche Eignung, diese wird vom Betriebsarzt nach dem bestandenen Auswahlverfahren festgestellt
  • Keine Vorstrafen

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre

Ausbildungsvergütung

Das Ausbildungsentgelt wird in Anlehnung an den TVAöD- Pflege gezahlt und beträgt aktuell monatlich brutto:

  • im 1. Jahr: 1.140,96 €
  • im 2. Jahr: 1.202,07 €
  • im 3. Jahr: 1.303,38 €

Was bieten wir dir?

  • Bei uns bekommst du eine qualifizierte und individuelle Ausbildung in einem persönlichen Umfeld von gegenseitigem Respekt und Teamgeist
  • Falls du entsprechend sparen möchtest, bieten wir die Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen in Höhe von 13,29 Euro pro Monat
  • Du erhältst eine jährliche Sonderzahlung (ehemals Weihnachtsgeld)
  • Nach deiner erfolgreichen Abschlussprüfung wirst du mit einer Abschlussprämie in Höhe von 400 Euro belohnt
  • Wir bieten dir hilfsbereite Ansprechpartner*innen, die wissen, was im Laufe einer Ausbildung alles passieren kann und dich kompetent unterstützen können, zum Beispiel das Team Ausbildung, die Jugend- und Auszubildendenvertretung, der Personalrat, die Gleichstellungsbeauftragte, die Schwerbehindertenvertretung und das Team Gesundheit.

Wie kannst du dich bewerben?

  • ausschließlich über die Onlineplattform www.interamt.de
  • Angabe der Stellen-ID: 646222

Wann ist Bewerbungsschluss?

  • 14.02.2021

Was ist sonst noch wichtig?

Eine gute Vorbereitung auf das Auswahlverfahren ist wichtig für dich und deine Erfolgsaussichten. Es gliedert sich wie folgt:

1. Eignungstest

  • Teilnahme an einem Einstellungstest beim Studieninstitut Ruhr. Die Details werden nach Eingang der Bewerbungsunterlagen zu gesandt.

2. Körperlich- praktischer Test

  • An der Feuer- und Rettungswache der Feuerwehr Witten muss vom Erdgeschoss bis zum Lehrsaal im 2. Obergeschoss der Treppenraum mit Notfallrucksack auf dem Rücken sowie Defibrilator und Beatmungsgerät begangen werden. Im Anschluss muss in Zusammenarbeit mit einem Teampartner ein Transport einer Dummy-Puppe in einem Tragestuhl auf demselben Weg nach unten transportiert werden. Die Ausrüstungsgegenstände Rucksack und Beatmungsgerät sowie Defibrilator  müssen abschließend wieder wie auf dem Hinweg zurück zum Fahrzeug transportiert werden.

3. Vorstellungsgespräch

  • Nach einer erfolgreichen Teilnahme der beiden Tests soll in einem Gespräch die Motivation sowie ein persönliches Kennenlernen stattfinden.

Weitere Tipps für deine Bewerbung erhältst du unter folgendem Link: https://interamt.de/cms/oeffentlicher-dienst/karrieretipps/Bewerbung.html

Mit der Bewerbung verbundene Kosten (z.B. Reisekosten) können leider nicht erstattet werden.

()