Infos von A - Z  - Stadt Witten

Rathaus und Service

Abmeldung

Abmeldung des Wohnsitzes in Witten

Personen, die aus einer Wohnung ausziehen und keine neue Wohnung im Inland beziehen, müssen sich innerhalb von zwei Wochen nach Auszug abmelden.

Eine Abmeldepflicht besteht somit nur, wenn man ins Ausland verzieht oder seine Wohnung aufgibt ohne in eine neue Wohnung einzuziehen.

Bei Aufgabe einer Nebenwohnung ist diese bei der Meldebehörde des Hauptwohnsitzes  abzumelden.

Höchstpersönlich meldepflichtig sind Personen ab dem 16. Lebensjahr. Für Personen bis zum 16. Lebensjahr ist der Wohnungsgeber/die Wohnungsgeberin (in der Regel ein Sorgeberechtigter) meldepflichtig.

Eine persönliche Vorsprache ist nicht notwendig.

Eine Abmeldung kann aufgrund einer schriftlichen Mitteilung des Meldepflichtigen erfolgen. Diese muss neben den persönlichen Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum bisherige Anschrift) auch das Datum des Auszuges aus der Wohnung und bei einem Wegzug ins Ausland auch die neue Anschrift im Ausland sowie eine Unterschrift enthalten und kann auf postalischem Wege (Bürgerberatung, 58449 Witten) oder per Fax an die Nummer 02302 / 581-3399 zugestellt werden.

Eine Abmeldung ist frühestens eine Woche vor dem tatsächlichen Auszug möglich. Das Melderegister wird in diesem Fall erst zum Auszugsdatum fortgeschrieben.

Wittener Bürger wenden sich zur Abmeldung an die Bürgerberatung im Eingangsbereich des Rathauses (Marktstraße 16) montags, dienstags und donnerstags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr und  nachmittags nach vorheriger Terminvereinbarung sowie  mittwochs und freitags von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr.

Um Wartezeiten zu vermeiden, können Sie einen Termin vereinbaren:

Abmeldung (wenn kein neuer Wohnraum im Inland bezogen wird)

Abmeldung einer Nebenwohnung (wenn Witten Hauptwohnsitz ist)

Klärung einer Meldeangelegenheit

Amtlicher Lichtbildausweis mindestens eines Meldepflichtigen (Personalausweis und Reisepass bzw. Nationalpass)

 

 

Bundesmeldegesetz (BMG)

Ihre Ansprechperson