Infos von A - Z  - Stadt Witten

Anmeldung

Anmeldung von Neubürgern/Neubürgerinnen (auch Nebenwohnsitz)

Alle Personen, die eine Wohnung beziehen, müssen sich für diese Wohnung anmelden.  

Der Einzug ist durch den Wohnungsgeber schriftlich zu bestätigen.

Wohnung im Sinne des Meldegesetzes ist jeder umschlossene Raum, der zum Wohnen oder Schlafen benutzt wird.  

Höchstpersönlich meldepflichtig sind Personen ab dem 16. Lebensjahr. Für Personen bis zum 16. Lebensjahr ist der Wohnungsgeber / die Wohnungsgeberin (in der Regel die Sorgeberechtigten) meldepflichtig.  

Haupt- und Nebenwohnung:

Bei mehreren Wohnungen (innerhalb einer Gemeinde, aber auch innerhalb der Bundesrepublik Deutschland) ist die zeitlich überwiegend genutzte Wohnung als Hauptwohnung anzusehen. Bei Verheirateten mit Kindern ist die gemeinsam benutzte Wohnung der Familie als Hauptwohnung anzusehen. In Zweifelsfällen entscheidet die Meldebehörde.

Melden Sie eine Nebenwohnung in Witten an, werden Sie ggf. zur Zweitwohnsitzsteuer veranlagt. 

Antrags- und Bearbeitungsfristen:

Innerhalb von zwei Wochen nach Einzug in die Wohnung muss die Anmeldung erfolgen.

Bei Nichteinhaltung dieser Frist kann ein Bußgeld erhoben werden.

Die Anmeldung wird unverzüglich bearbeitet.

Wittener Bürger wenden sich zur Anmeldung an die Bürgerberatung im Eingangsbereich des Rathauses (Marktstraße 16) montags, dienstags und donnerstags von 8.00 Uhr bis 13.00 und nachmittags nach vorheriger Terminvereinbarung sowie mittwochs und freitags von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr.

Unser Tipp: Um Wartezeiten zu vermeiden, können Sie einen Termin vereinbaren.

Weitere ausführliche Hinweise zur Erreichbarkeit der Bürgerberatung finden Sie hier.

Amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis und Reisepass bzw. Nationalpass, Kinderreisepass, Heirats- und Geburtsurkunden) aller mitziehenden Familienangehörigen und bei Doppelstaatlern alle Nationalpässe

Soweit ein nach dem 1. November 2010 ausgestellter neuer Personalausweis vorhanden ist, diesen bitte unbedingt für alle mitziehenden Familienangehörigen vorlegen, da die Adresse auf dem Chip geändert  werden muss.

Ab dem 01. November 2015 zusätzlich: Bestätigung des Wohnungsgebers

Bundesmeldegesetz (BMG)

IhreAnsprechperson

Meldewesen Bürgerberatung

buergerberatung@­stadt-witten.de 02302/581-3330Adresse | Öffnungszeiten | Details