Infos von A - Z  - Stadt Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch Geburt

Sie bzw. Ihre Kinder können die deutsche Staatsangehörigkeit durch Geburt erworben haben, wenn

  • beide oder ein Elternteil die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Bei einer nichtehelichen Geburt ist, wenn nur der Vater die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, zu beachten,  dass diese vom Kind erst durch eine Vaterschaftsanerkennung erworben wird. Durch Geburt kann ein Kind mehrere Staatsangehörigkeiten von den Eltern erwerben. In diesen Fällen dürfen mehrere Staatsangehörigkeiten auf Dauer beibehalten werden.

  • beide Eltern eine andere Staatsangehörigkeit besitzen.

Ein nach dem 01.01.2000 geborenes Kind ausländischer Eltern erwirbt die deutsche Staatsangehörigkeit unter folgenden Voraussetzungen:

  • die Geburt erfolgte im Bundesgebiet
  • ein Elternteil hat zum Zeitpunkt der Geburt seit mindestens 8 Jahren rechtmäßig seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Inland und
  • freizügigkeitsberechtigter Unionsbürger oder gleichgestellter Staatsangehöriger eines EWR-Staates ist oder
  • als Staatsangehöriger der Schweiz eine Aufenthaltserlaubnis auf Grund des Abkommens vom 21. Juni 1999 zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Schweizerischen Eidgenossenschaft andererseits über die Freizügigkeit (BGBl. 2001 II S. 810) besitzt oder
  • eine Aufenthaltserlaubnis-EU oder eine Niederlassungserlaubnis besitzt.

Die deutsche Staatsangehörigkeit stellt allein das Standesamt fest, bei dem die Geburtsurkunde ausgestellt wird. Sie müssen also nicht zur Einbürgerungsabteilung gehen.

Wichtig: Vergessen Sie bitte nicht, ihr Kind beim zuständigen Konsulat anzumelden, damit es auch seinen Anspruch auf die elterliche Staatsangehörigkeit geltend machen kann.

Optionsmodell - und was es bedeutet !

Das Kind erwirbt die deutsche Staatsangehörigkeit zusätzlich zu der von den Eltern abgeleiteten ausländischen Staatsangehörigkeit. Mit Vollendung des 18. Lebensjahres muss sich das Kind zwischen der deutschen und der ausländischen Staatsangehörigkeit entscheiden (§ 29 StAG). Dies wird auch "Optionspflicht" genannt. Alle Kinder, die diese Regelung betrifft, werden nach  Erreichen der Volljährigkeit von der für sie zuständigen Behörde ausführlich schriftlich informiert. Sie müssen dann eine schriftliche Erklärung darüber abgeben, welche Staatsangehörigkeit sie behalten wollen.

Hier gibt es drei Möglichkeiten, die unterschiedliche Folgen haben:

Das Kind entscheidet sich für die deutsche Staatsangehörigkeit

Wählt das Kind die deutsche Staatsangehörigkeit, muss es bis zum 23. Geburtstag den Verlust der ausländischen Staatsangehörigkeit herbeiführen, damit die deutsche Staatsangehörigkeit nicht verloren geht. 

Nur in Ausnahmefällen darf die ausländische Staatsangehörigkeit beibehalten werden. Dies muss bis spätestens zum 21. Geburtstag beantragt werden. Wurde der Antrag rechtzeitig gestellt, muss die Beibehaltungsgenehmigung erteilt werden, wenn einer der gesetzlich gergelten Ausnahmegründe vorliegt. Wurde die Antragsfrist versäumt, muss der Antrag abgelehnt werden, auch wenn ein Beibehaltungsgrund vorliegt.

2.  Das Kind entscheidet sich fürdie ausländische Staatsangehörigkeit

In diesem Fall geht die deutsche Staatsangehörigkeit genau in demMoment verloren, in dem  die zuständige Behörde die schriftliche Erklärung erhält.

3. Das Kind gibt bis zum 23. Geburtstag gar keine Erklärung ab

In diesem Fall verliert es die deutsche Staatsangehörigkeit automatisch an seinem 23. Geburtstag.

Ihre Ansprechpersonen

Herr Kammer

standesamt@­stadt-witten.de 02302/581-3404Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Stalljohann

standesamt@­stadt-witten.de 02302/581-3407Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Zabka

standesamt@­stadt-witten.de 02302/581-3403Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Wieschermann

standesamt@­stadt-witten.de 02302/581-3406Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Hasenbein

standesamt@­stadt-witten.de 02302/581-3406Adresse | Öffnungszeiten | Details