Infos von A - Z  - Stadt Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Lärmschutz

Lärm ist gesundheitsschädlich, er ist neben anderen Faktoren verantwortlich für Herz- und Kreislauferkrankungen und das Entstehen von Magengeschwüren. Nächtlicher Lärm kann Schlafstörungen verursachen.

Soweit künstlich erzeugt, kann Lärm bewertet und bekämpft werden. Hauptlärmquellen sind Verkehrsmittel und Gewerbebetriebe sowie Großveranstaltungen. Keiner Bewertung unterliegen natürliche Geräusche, z. B. Wind oder Tiergeschrei.

Bei der Stadt Witten wird Lärm bei der Aufstellung von Bebauungsplänen nach Erforderlichkeit betrachtet. Die Stabsstelle Umwelt beauftragt und prüft in diesem Zusammenhang Schallgutachten, die sich daraus ergebenden Folgen und Festsetzungen werden in den Plänen umgesetzt.

Ferner wird die Lärmsituation bei Einzelbauvorhaben außerhalb von Bebauungsplänen betrachtet. Wenn notwendig, werden auch hier Schallschutzgutachten angefordert und bewertet, bzw. in die Architektenplanung eingearbeitet.

Keine Rolle spielt in Witten der Fluglärm, ebenso ergab die Prüfung der Lärmsituation entlang der Hauptverkehrsstraßen nach den Regelungen der Umgebungslärmrichtlinie der EU kein Eingriffserfordernis.

Eisenbahnlärm wird durch das Eisenbahn-Bundesamt eba.bund.de behandelt.

Lärm aus Veranstaltungen wird durch das Ordnungsamt im Rahmen der von dort erteilten Einzelfallgenehmigung betrachtet. Belästigungen durch das Verhalten einzelner Personen ebenso.

Ihre Ansprechperson

Herr Berg

Stabsstelle.Umwelt@­stadt-witten.de 02302/581-4061Adresse | Details