Infos von A - Z  - Stadt Witten

Alle Online-Dienstleistungen jetzt im Service-Portal

Pfandleiher

Wer kurzfristige Kredite gegen Pfandgaben gewährt, bedarf einer Erlaubnis. Unter die Erlaubnispflicht fällt auch die Pfandannahme in Form von Immobilien oder Kraftfahrzeugen.

Die Erlaubnis ist persönlich unter Angabe aller Personalien beim Ordnungsamt zu beantragen. Ein Führungszeugnis und eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister (jeweils nicht älter als drei Monate) sind nach Möglichkeit sofort beizufügen. Zur weiteren Überprüfung der persönlichen Zuverlässigkeit sind Auskünfte in Steuersachen (Finanzamt) nötig. Da an das Pfandleihergewerbe besondere Sicherheitsanforderungen gestellt werden, sind neben den bereits genannten Unterlagen auch ein Versicherungsnachweis sowie eine Grundrisszeichnung, aus der sich die Lage der für das Gewerbe genutzten Räume ergibt, vorzulegen.

Mit der Antragstellung ist die Verwaltungsgebühr fällig.

660 €

  • Führungszeugnis
  • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister
  • Auskünfte in Steuersachen (Finanzamt)
  • Versicherungsnachweis
  • Grundrisszeichnung

§ 34 Gewerbeordnung
(Bekanntmachung einer Neufassung vom 22. Februar 1999 – BGBl. I Seite 202 – in der zur Zeit gültigen Fassung)

Pfandleiherverordnung
(Bekanntmachung einer Neufassung vom 01. Juni 1976 – BGBl. I Seite 1334 – in der zur Zeit gültigen Fassung)

Text der Gewerbeordnung im Justizportal des Landes Nordrhein-Westfalen

Ihre Ansprechpersonen

Frau Racherbäumer

ordnungsamt@­stadt-witten.de 02302/581-3212Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Urban-Keller

ordnungsamt@­stadt-witten.de 02302/581-3213Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Becking

ordnungsamt@­stadt-witten.de 02302/581-3214Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Radloff

ordnungsamt@­stadt-witten.de 02302/581-3211Adresse | Öffnungszeiten | Details