Corona Einzelansicht  - Stadt Witten

Corona: Impfzentrum mittwochs wieder geöffnet

Luftaufnahme des Impfzentrums in Ennepetal

(pen) Nach knapp dreimonatiger Pause öffnet das Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises in der Kölner Straße 205 in Ennepetal ab dem 24. August wieder seine Pforten – zunächst nur mittwochs, nach Sprechstundenende in den Arztpraxen. Termine können online gebucht werden, spontane Besuche sind ebenfalls möglich.

"Über das Bürgertelefon haben uns zuletzt viele Bürgerinnen und Bürger kontaktiert, die ihre ersten Impfungen im Impfzentrum erhalten haben und sich aufgrund der guten Erfahrungen dort auch gern ihren ersten oder zweiten Booster abholen würden. Außerdem könnte die Nachfrage bald weiter steigen, falls die Stiko ihre Empfehlung anpasst und den zweiten Booster für einen größeren Personenkreis empfiehlt", erläutert Jana Ramme, Leiterin des Pandemie-Teams bei der Kreisverwaltung, die Hintergründe der Entscheidung.

Vorerst ist das Angebot auf mittwochs von 13 bis 18 Uhr beschränkt und es wird nur ein einziger Impfarzt vor Ort sein. "Wir beobachten die Entwicklung. Sollte die Nachfrage sehr groß sein, können wir jederzeit nachsteuern und eine weitere Impfstraße öffnen", so Ramme. Die Wiedereröffnung weiterer stationärer Impfstellen und der Einsatz des Impfbusses sind derzeit nicht geplant.

Eine Terminbuchung ist online über https://www.cm-terminreservierung.de/enkreis-impfungen?calendarId=125 möglich, aber nicht notwendig. Das gilt auch für Kinderimpfungen. Impfstoff von BioNTech/Pfizer steht in ausreichender Menge bereit, Menschen ab 30 Jahren können sich auch für das Vakzin von Moderna entscheiden.

Wer Fragen zum Impfangebot des Kreises hat, erreicht das Bürgertelefon unter den Telefonnummern 02336/93 4035 und 93 4061.

Stichwort: Wer kann welche Impfung erhalten?

Die Koordinierende Covid-Impfeinheit hält sich bei den Impfungen an die aktuellen Stiko-Empfehlungen. Demnach sind derzeit folgende Impfungen im Impfzentrum möglich:

Erst- und Zweitimpfungen für Kinder ab 5 Jahren Erst-, Zweit- und Drittimpfungen für alle ab 12 Jahren Viertimpfungen für Personen ab 70 Jahren, Risikogruppen und medizinisches Personal.

Detaillierte Informationen dazu gibt es auf der Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales unter www.mags.nrw.

Quelle: Pressemitteilung des Ennepe-Ruhr-Kreises vom 18. August 2022

()