Corona Einzelansicht  - Stadt Witten

Corona: Mehrsprachige Informationen über Impfen und Testen

Logo Ennepe-Ruhr-Kreis

(pen) Das Kommunale Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises (KI) stellt Informationen über die Corona-Impfung und Schnelltestangebote in zehn Sprachen zur Verfügung. Die Poster können Einrichtungen wie Schulen, Kitas oder Flüchtlingsinitiativen ausdrucken und aushängen.

"Uns war es wichtig, neben allgemeinen Hinweisen zu Impfungen und Tests auch konkret über die Angebote im Ennepe-Ruhr-Kreis zu informieren. Die Einrichtungen haben zudem die Möglichkeit, selbst die nächstgelegenen Testzentren auf dem Infoblatt hinzuzufügen", erklärt Miriam Venn vom KI. Auf den Aushängen befinden sich außerdem QR-Codes, mit dem sich weitergehende Informationen schnell per Smartphone abrufen lassen.

Die Infoblätter sind in Arabisch, Dari, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Rumänisch, Russisch, Tamil und Türkisch erhältlich. Interessierte können die Poster auf der Website des Ennepe-Ruhr-Kreises unter "Bildung & Integration", "Mehrsprachige Hinweise zum Coronavirus" herunterladen.

Stichwort mehrsprachige Informationen

Das KI gibt bereits seit Dezember 2020 einen Corona-Newsletter heraus, der über die aktuellen Regelungen informiert und Basiswissen über das Virus vermittelt. Die umfangreiche E-Mail erscheint derzeit in sechs Sprachen (Arabisch, Deutsch, Englisch, Rumänisch, Tamil und Türkisch). Künftig veröffentlicht das KI den Newsletter zudem auf Italienisch und Polnisch.

Bisher empfangen die mehrsprachigen Informationen etwa 1.000 Interessierte, darunter Beratungsstellen und Migrantenselbstorganisationen. Wer den Newsletter abonnieren möchte, kann sich an per E-Mail an das KI (ki-coronainfo(at)en-kreis.de) wenden.

Quelle: Pressemitteilung des Ennepe-Ruhr-Kreises vom 1. Juni 2021

()