News Einzelansicht  - Stadt Witten

Heinz Fuhrmann engagiert sich seit Jahrzehnten für Seniorinnen und Senioren

Heinz Fuhrmann (2. v.r.) durfte sich über eine weitere Ehrung freuen: Bürgermeisterin Sonja Leidemann (2. v.l.) , ihr Vorgänger Klaus Lohmann (l.) und die Landtagsabgeordnete für Witten und Herdecke Dr. Nadja Büteführ (l.) empfingen ihn im Wittener Rathaus, um ihm für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement zu danken. Foto: Jörg Fruck

Ministerpräsident Armin Laschet zeichnete am 14. Mai im Landtag 19 Bürgerinnen und Bürger mit dem Landesverdienstorden aus. Einer von ihnen war der Wittener Heinz Fuhrmann. Der 92Jährige ist schon seit 1987 ehrenamtlicher Leiter der Seniorengruppe in Witten und seit 2017 Seniorenbeauftragter der Stiftung Bahn-Sozialwerk Ortsstelle Witten. Am Dienstag (28.5.) durfte sich Heinz Fuhrmann über eine weitere Ehrung freuen: Bürgermeisterin Sonja Leidemann, ihr Vorgänger Klaus Lohmann und die Landtagsabgeordnete für Witten und Herdecke Dr. Nadja Büteführ empfingen ihn im Wittener Rathaus, um ihm für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement zu danken. Dafür wurde Heinz Fuhrmann bereits 1999 das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Nach Abschluss seiner Schlosserlehre im Jahre 1942 im damaligen "Reichsbahn-Ausbesserungswerk-Witten" (heute Werk Oberbaustoffe Witten der DB Netz AG) war Fuhrmann sein gesamtes Berufsleben lang dort tätig. Unmittelbar nach Kriegsende trat er in die Gewerkschaft - Fachschaft Eisenbahn ein. Während seines aktiven Berufslebens bekleidete er verschiedene Ämter in der Gewerkschaft und engagierte sich auch im Betriebsrat des Ausbesserungswerks Witten. Daneben ist er seit 1961 Mitglied der örtlichen SPD und war auch dort im verschiedenen Funktionen tätig. Von 1980 bis 2002 war er zudem Mitglied im Aufsichtsrat der Wohnungsgenossenschaft Witten-Mitte. Nach seinem aktiven Berufsleben im Jahre 1987 gründete Heinz Fuhrmann die  EVG-Seniorengruppe des Ortsverbandes Witten/Bochum, deren Vorsitzender er bis 2016 war.

Bis heute nimmt er noch aktiv am gesellschaftspolitischen Leben der Stadt Witten teil und besucht gern Veranstaltungen mit sozial- und seniorenpolitischen Inhalten.

Bild:
Heinz Fuhrmann (2. v.r.) durfte sich über eine weitere Ehrung freuen: Bürgermeisterin Sonja Leidemann (2. v.l.) , ihr Vorgänger Klaus Lohmann und die Landtagsabgeordnete für Witten und Herdecke Dr. Nadja Büteführ empfingen ihn im Wittener Rathaus, um ihm für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement zu danken. Foto: Jörg Fruck

()