Sanierungsnews  - Stadt Witten

Rathaussanierung: Hinter der Plane tut sich was

Blick in Innenhof des Rathauses

Ein großes Gerüst steht am Rathaus. Doch was dort geschieht, bekommt im Moment keiner so richtig mit, weil sich das emsige Treiben vorwiegend im Innenhof des Südflügels abspielt.

Bei einem Ortstermin am Montag (30.7.) erläuterte das städtische Gebäudemanagement was dort geschieht: „Zurzeit werden Fassade, Fenster und das Dach erneuert, erneuert“, erklärt Bauingenieur Udo Klapp. Danach wird im Innenhof der Boden abgesenkt und eine große Bürgerhalle mit einer Art Tribüne als Wartezone geschaffen. Ganz nach dem Motto „Alles was der Bürger braucht“ sollen in der Halle Bürgerberatung, Gewerbeabteilung, Ausländerstelle und andere Ämter mit viel Publikumsverkehr untergebracht werden. Und ein Aufzug wird hier dafür sorgen, dass auch die oberen Etagen barrierefrei angebunden sind.

Wann die Ämter in die Bürgerhalle einziehen können, hängt von einigen Faktoren ab, die vorher schwer zu kalkulieren sind – z. B. wann genau die Fördergelder fließen und wie danach die Ausschreibungen laufen. Das Gebäudemanagement geht von einem ungefähren Zeithorizont von eineinhalb Jahren aus.

(30.07.2018 – hs)

()