Pferdebach - Einzelansicht  - Stadt Witten

Baustelle Pferdebachstraße: Rücksicht im Verkehr verhindert gefährliche Situationen

Aufnahme vom Bürgersteig in der Pferdebachstraße

Die Baustelle auf der Pferdebachstraße zwingt alle betroffenen Verkehrsteilnehmer, ihr Verhalten anzupassen. Zwischen den vielen, die sich vernünftig und verantwortungsvoll verhalten, sind leider immer wieder Personen, die rücksichtslos unterwegs sind und damit sich und andere gefährden. Bei der Stadt Witten sind immer wieder Klagen darüber angekommen, dass Radfahrerinnen und Radfahrer gefährliche Situationen verursachen.

i-Dötzchen besonders auf Rücksicht angewiesen

Gerade zu Beginn des neuen Schuljahres ist das Thema besonders wichtig. Zahlreiche Erstklässlerinnen und Erstklässler sind nun unterwegs und lernen ihre neuen Wege nun erst langsam kennen. Auch die vielen Schülerinnen und Schüler, die jetzt eine neue Schule besuchen, müssen sich neu orientieren.

In einem großen Schulterschluss haben Vertreterinnen und Vertreter von Planungsamt und Tiefbauamt der Stadt Witten, von der Verkehrspolizei, des ADFC sowie eine Anwohnerin heute bei einem Termin vor Ort auf das Problem aufmerksam gemacht.

Die Baustelle fordert von allen Beteiligten Rücksicht. Sie setzt aber vor allem nicht die Verkehrsregeln außer Kraft. So ist es nicht nur gefährlich, wenn Radlerinnen und Radler auf dem Bürgersteig unterwegs sind – es ist (jedenfalls für Erwachsene) auch schlicht verboten.

Umleitung für Fahrräder wird angepasst

Das Tiefbauamt hat auf die Situation bereits reagiert. So bald wie möglich wird die Umleitungsbeschilderung für Radfahrer angepasst und auf eine Alternativstrecke in Richtung Universität ausdrücklich hingewiesen. Diese wird dann auch angenehmer zu fahren sein als der Weg durch die Baustelle.

(  )