Pferdebach - Einzelansicht  - Stadt Witten

Hotline 581-4444: Stadt hilft Bürgern bei Problemen an der Baustelle Pferdebachstraße

Baken entschärfen Gefahrenstelle an der Einfahrt zur Firma Brotkorb. Foto Stadt Witten

„Die Stadt Witten hat inzwischen einige Verbesserungsvorschläge von Anwohnerinnen und Anwohnern realisiert, die im Zuge der Infoveranstaltung zur Pferdebachstraße am 7. Mai angestoßen wurden“, berichtet Reiner Krause, der sich im Baudezernat um alle Baustellenprobleme kümmert. Ein Kritikpunkt war zum Beispiel die schlechte Durchlässigkeit für Rollstuhlfahrer, ein weiterer die gefährliche Situation an der Ausfahrt der Fima Brotkorb. Nutzer der Buslinie 371 hatten bemängelt, dass die Haltestelle vor dem Diakonissenkrankenhaus ersatzlos weggefallen ist. Um die Probleme zu lösen, gab es Ortstermine mit der Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr/VER, einer Rollstuhlfahrerin und der Firma Brotkorb.
„Die Stadt Witten, das beteiligte Bauunternehmen und die VER konnten unbürokratisch helfen“, sagt Krause. Für die Rollstuhlfahrer wurden die Hindernisse beseitigt und der Übergang an der provisorischen Ampelanlage mit einer glatten Asphaltdecke versehen. Außerdem hat das Tiefbauamt  vor der Ausfahrt „Brotkorb“ rot-weiße Baken aufgestellt, die sowohl Radfahrer (die unerlaubt auf dem Gehweg fahren), als auch  Fahrzeuge, die aus der Ausfahrt kommen, schützen. Und für die Buslinie 371 hat die VER eine provisorische Haltestelle vor dem ev. Krankenhaus eingerichtet.
Wenn weitere Probleme auftreten, können Bürgerinnen und Bürger jederzeit die Baustellen-Hotline 581-4444 anrufen.
 

()