Umleitung aktuell  - Stadt Witten

Umleitung aktuell

Die aktuell gültige Umleitung finden Sie an dieser Stelle immer auch als grafische Abbildung. Denn das Auge erfasst ein Bild und abgebildete Wege leichter als wenn man einen Text liest und sich die Route merken muss.

 

Ein Klick auf das Bild vergrößert es.

 

 

Umbau Pferdebachstraße: Umleitung für den ersten Bauabschnitt zwischen Ardeystraße und Westfalenstraße

Ab Montag, 27. August, wird der erste Abschnitt der Baustelle Pferdebachstraße im Bereich Ardeystraße bis Westfalenstraße eingerichtet und dauert voraussichtlich bis Ende April 2019.

Die Verkehrsführung in diesem Zeitraum ist wie folgt:

  • Stadteinwärts fließt der Verkehr wie gehabt, auch über den Bereich Westfalenstraße bis Ardeystraße.
  • Stadtauswärts führen die Umleitungen – je nachdem, aus welcher Richtung man normalerweise in die Pferdebachstraße hätte einfahren wollen – entweder über
    a) Ardeystraße, Dortmunder Straße, Stockumer Straße, Wullener Feld oder
    b) Ardeystraße, Crengeldanzstraße, Hörder Straße
    und in Stockum dann wieder stadteinwärts auf die Pferdebachstraße.

Radverkehr hat eine eigene Umleitung

Die Pferdebachstraße ist wegen ihres Umbaus nicht nur zum Nadelöhr für den Kraftverkehr geworden – auch für den Radverkehr bringt die Baustelle Veränderungen.

Von Anfang an galt natürlich, dass sich Fußgänger/innen und Radfahrer/innen den verbleibenden Fußweg entlang der Baustelle teilen konnten. War der Fußweg frei, konnten Radler fahren. Gingen viele Menschen zu Fuß dort entlang, empfahl es sich, vom Rad abzusteigen. Im Sinne von „Vorsicht und gegenseitiger Rücksichtnahme“.

Da die Baustelle Pferdebachstraße aber nicht nur die Wegebeziehung zwischen Innenstadt und Universität beeinflusst, sondern sich auch auf den Radverkehr auf dem Rheinischen Esel auswirkt, hat die Stadt Witten in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro inzwischen eine ganz eigene Radverkehr-Umleitung eingerichtet:

  • Wer aus der Innenstadt kommend mit dem Rad in Richtung Universität will, fährt ein Stück Ardeystraße, dann in die Mannesmannstraße, von dort zurück auf den Rheinischen Esel und über die Westfalenstraße auf die Pferdebachstraße. Umgekehrt kommt man so natürlich auch aus Richtung Uni in die Innenstadt.
  • Wer aus Bochumer Richtung auf dem Rheinischen Esel unterwegs ist,  nimmt die „Abfahrt“ in die Straße Ledderken, fährt auf die Ardeystraße, bis zur Mannesmannstraße, und von dort wieder auf den Rheinischen Esel. Oder umgekehrt, wenn man aus Richtung Dortmund kommt.

Hintergrund der Umleitung ist auch, dass die Polizei den Hinweis gegeben hat, dass die Durchfahrt Rheinischer Esel / Pferdebachstraße (d.h. runter vom Esel, über die Pferdebachstraße, und wieder rauf) zu gefährlich sei. Diese Abstimmungsgespräche von Stadt und Polizei sind wichtig als permanente Reflektion und finden dann Berücksichtigung bei der Verkehrsführung.

 

 

Erläuterung amtlicher Umleitungen: Natürlich fahren ortskundige Menschen gerne Schleichwege. Diese Wege darf das Tiefbauamt der Stadt Witten aber nicht als offizielle Umleitung ausschildern: Denn anders als bei so genannten „Schleichwegen“ müssen bei amtlichen Umleitungen bestimmte Tonnagen und Wegbreiten (bzw. -höhen, wo Brückenbauwerke stehen) gegeben sein. Schließlich muss eine Umleitung für alle motorisierten Verkehrsteilnehmer nutzbar sein.