Amt für Bodenmanagement und Wirtschaftsförderung  - Stadt Witten

Amt für Bodenmanagement und Wirtschaftsförderung

...für die Menschen in der Stadt
 
Bei uns sind Kompetenzen rund um die Bereiche Liegenschaften, Vermessungswesen und Geoinformation gebündelt. Wenn es zum Beispiel in Beschlussfassungen des Rates um Grundstücke der Stadt geht, sind wir mit im Boot. Wir liefern dafür die Grundlagen und projektieren die daraus entstehenden Aktivitäten. Eng damit verknüpft sind die Themen des Wohnungsbaus und der Wirtschaftsförderung.
Hauptaufgabe der Wirtschaftsförderung ist die intensive Betreuung ortsansässiger und ansiedlungswilliger Unternehmen, Betriebe und Institutionen in den unterschiedlichsten Phasen, Situationen und Bereichen. Auf diese Weise wollen wir für die Region ein zukunftsfähiges Umfeld mit wachstumsfreundlichen Rahmenbedingungen schaffen.
In diesem Rahmen sind wir nicht nur die Ansprechpartner der Stadt für die Bürger, sondern auch die Schnittstelle für Unternehmen zur Stadtverwaltung und zu weiteren Institutionen. Fragen Sie uns, wenn es um Grund und Boden geht.

Aufgaben und Zuständigkeiten

Das Amt für Bodenmanagement und Wirtschaftsförderung ist zuständig für die Erzeugung und Bereitstellung von Informationen über die räumlichen Gegebenheiten im Stadtgebiet, die Vermarktung (An- und Verkauf) und Verwaltung der städtischen Grundstücke, die Wohnbauentwicklung in Witten sowie das Aufgabengebiet der Wirtschaftsförderung.

  • Durch Vermessungsarbeiten erfassen wir Daten für kartografische und planerische Zwecke, zum Beispiel zur Erstellung analoger und digitaler Karten wie Stadtgrundkarte und Lagepläne für städtische Bauvorhaben sowie für Geoinformationsanwendungen wie Baumkataster, Leitungskataster und statistische Auswertungen. Außerdem führen wir alle für städtische Belange notwendigen Katastervermessungen durch.
  • Durch die Entwicklung geeigneter Datenstrukturen sorgen wir für ein Informations- und Dokumentationsmodell, das an die Bedürfnisse der Stadt angepasst ist.
  • Wir verwalten die städtischen Grundstücke, d.h. nicht mehr benötigte städtische Grundstücke werden zur Erzielung von Einnahmen verkauft und Grundstücke, die die Stadt zur Realisierung von Vorhaben benötigt, werden angekauft.
  • Durch die Entwicklung und Erschließung städtischer Grundstücke stellen wir Wohnbau- und Gewerbegrundstücke zur Verfügung.
  • Mit dem Masterplan Wohnen und dem Mietspiegel werden zukünftig wichtige Instrumente zur Steuerung des Wohnungsmarktes zur Verfügung gestellt.
  • Im Bereich der Wirtschaftsförderung helfen wir den Unternehmen bei der Zusammenarbeit mit Behörden und Institutionen, führen durch die weit verzweigten Netzwerke der Region und bringen dabei die passenden Partner zusammen.

Herausforderung(en)

Der ständige Wandel des Stadtgebietes und der Strukturen erfordert eine kontinuierliche Fortführung der Datenbestände, um die notwendige Aktualität zu gewährleisten. Auch werden in diesem Zusammenhang die Anforderungen wachsen, vor allem angetrieben durch die neuen Medien.
Für eine erfolgreiche Wirtschaftsförderung in Zeiten unzureichender finanzieller Ressourcen und einer Verknappung von verfügbaren Gewerbeflächen muss es in Zukunft gesamtstädtische Ansätze geben, in denen auch die Themen Wohnen und Baugrundstücke integriert sein müssen. Wir hoffen auf diese Weise Rahmenbedingungen zu schaffen, die ansässige Unternehmen an Witten binden und den Standort für den Zuzug wie auch für Gründer attraktiv zu gestalten.
Wir verstehen uns  als Dienstleister vor Ort, der die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Wittener Unternehmen und der Bürgerschaft mitgestaltet.

Amtsleitung

Dipl.-Ing. Anja Reinken
Annenstraße 111b
Zimmernummer 124
Telefonnummer 581-6201
Email: bodenwirtschaft(at)stadt-witten.de

 

Öffnungszeiten

nach Terminvereinbarung

Projekte / Fachbeiträge