Referat für Kommunikation  - Stadt Witten

Referat für Kommunikation

... für die Menschen in der Stadt

das Referat für Kommunikation (intern: Referat 02) gehört zum Dezernat der Bürgermeisterin und kümmert sich um die – na klar – Kommunikation der Stadtverwaltung, nach innen und nach außen. Viele interne Sitzungen, Telefonate und E-Mails von Ref02 bekommen Sie als Bürgerin, Bürger oder Unternehmen dann erst mit, wenn aus der internen Kommunikation eine externe Kommunikation wird: in Form von Medienmitteilungen und auf www.witten.de, über den Facebook-Account der Stadtverwaltung, als Printprodukt, aber auch als Amtsblatt mit den öffentlichen Bekanntmachungen oder e-Government, also die digitale Erledigungsmöglichkeit für Bürger/innen.
Kurzum: Für die Menschen in der Stadt sind die Menschen im Referat 02 gewissermaßen die Unsichtbaren hinter vielen Informationen, die die Stadt Witten ihren Bürger/innen gedruckt, online oder über die Medien (Zeitungen, Radio, TV) zur Verfügung stellt.

Aufgaben und Zuständigkeiten
Unser Ziel: Wir möchten, dass Themen wahr und klar bei ihnen ankommen. Wir hoffen, dass Information und Kommunikation uns alle mit unserem gemeinsamen Lebensort Witten verbindet. 
Dafür hat das Referat für Kommunikation verschiedene Aufgabenfelder, die gemeinsam an analogen und digitalen Produkten arbeiten:

Redaktion: „Pressestelle“ ist traditionell der Begriff, unter dem die Redaktion im Rathaus bekannt ist. Tatsächlich greift im digitalen Zeitalter der Begriff Pressestelle aber zu kurz: Printmedien sind rückläufig. TV, Radio und Online-Medien inklusive Soziale Medien sind wichtige Quellen für die Menschen in der Stadt. Alle Kanäle gilt es zu nutzen – und zwar jeden Kanal möglichst gezielt.

Kommunikationsdesign: Visuelle Kommunikation macht Texte lesbarer, erläutert Inhalte mit Hilfe von Grafiken und Schaubildern, setzt Ideen grafisch etwa in Logos um, ordnet Texte und Fotos zu Publikationen wie Faltblätter, Bücher oder Berichte, übermittelt visuell Informationen etwa zu Veranstaltungen oder Bauvorhaben. 
Grafische Systeme dienen der Orientierung in Gebäuden und als Corporate Design zur Schaffung der optischen Identität eines Unternehmens oder einer Kommune. Das Corporate Design der Stadt Witten sorgt mit kontinuierlich präzisem grafischen Auftritt für Unverwechselbarkeit und führt zur Identifikation mit dem Unternehmen Stadt.

Foto-Design: „Bilder sagen mehr als tausend Worte“. Bilder können auch Beweiskraft liefern, Atmosphäre einfangen, Vergangenes wieder sichtbar machen. Im digitalen Zeitalter ist die visuelle Kommunikation für uns wichtiger denn je: Sie dient der Übermittlung von Informationen an das menschliche Auge, ist als Form zwischenmenschlicher und nonverbaler Kommunikation ein erster Zugang zu dem, was wir vermitteln oder für Sie analog und digital, auch in Form von Videos, dokumentieren möchten. Wir wirken gleichzeitig an der Überlieferung des historischen Bildgedächtnisses unserer Stadt mit. In einem permanenten Prozess werden die analogen Bildarchive in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv für die Gegenwart und Zukunft digitalisiert und erschlossen.

Online-Management:  Wir planen, gestalten, administrieren und betreuen alle digitalen Auftritte der Stadt Witten. Wir kümmern uns um die technische und inhaltliche Weiterentwicklung und größtmögliche Nutzerfreundlichkeit und sorgen dafür, dass die Inhalte auch über Suchmaschinen gefunden werden.

e/o-Government: Ein zeitgemäßes, offenes und dienstleistungsorientiertes Verwaltungs­handeln ist für uns das e und o einer modernen und kundenfreundlichen Verwaltung. Dazu stellen wir ein Online-Service-Angebot zur Verfügung, das eine sichere, schnelle und nutzerfreundliche Kommunikation mit der Verwaltung ermöglicht und bei dem Behörden­gänge unabhängig von Raum und (Öffnungs-) Zeit der Verwaltung online erledigt werden können. Das Ziel von open Government ist es, die Arbeit  der Verwaltung offener, transparenter, partizipativer und kooperativer zu gestalten:  Von der freien Nutzung offener Verwaltungsdaten bis hin zur online-Bürgerbeteiligung.

Herausforderung(en)
Es könnte so einfach sein: Wir als Referat für Kommunikation und letztlich alle Mitarbeitenden der Stadtverwaltung sind selber Bürger/innen dieser (oder einer anderen) Stadt, und  deshalb müssen wir im Grund „nur“ das anbieten, was wir uns selber auch wünschen: klare Informationen. So einfach ist es aber nicht – aus mindestens drei Gründen. 1. Kommunikation ist in Zeiten starker Arbeitsbelastung oft das, was als Erstes leidet. Man erledigt seine Aufgabe gut, hängt sie dann aber nicht mehr an die große Glocke und sie bleibt leider unsichtbar. 2. Man nimmt das, was man tut, gar nicht als „der Rede wert“ wahr: Man kennt seine Arbeit so gut, dass man womöglich aus den Augen verliert, dass es für Andere interessant sein könnte. 3. Auch hierzu wollen wir uns ehrlich machen: Als Stadtverwaltung ist man nicht immer Königin der Herzen. Wer mal öffentlich durch den sprichwörtlichen Kakao gezogen wurde, hat wenigstens für eine Weile weniger Lust, in Erscheinung zu treten. Dennoch gilt: Wir sind der „öffentliche Dienst“ – und als Ref02 haben wir den Anspruch an uns zusammen  mit allen Mitarbeitenden, unsere Arbeit gut zu erledigen und auch öffentlich gut sichtbar zu machen. Mit vielen Formen der Kommunikation und Information.

Referatsleiterin

Frau Astrid Raith
Rathaus, Zimmer 110
Marktstraße 16
Telefon: 02302/581-1052

E-Mail: kommunikation(at)stadt-witten.de

Projekte und Fachbeiträge