Dezernat 3  - Stadt Witten

Erster Beigeordneter / Sozialdezernent Frank Schweppe

Dezernent Frank Schweppe
Dezernent Frank Schweppe

...für die Menschen in der Stadt

Weil Witten eine schöne Mischung an liebens- und lebenswerten Qualitäten bietet, möchte ich mit meiner Arbeit dazu beitragen, dass die Menschen gerne in Witten wohnen. Mein Hauptaugenmerk liegt dabei auf der nächsten Generation: Trotz schlechter Bedingungen sollen alle Kinder die Chance haben, ihre schulischen, sportlichen und musischen Fähigkeiten zu entdecken und auszuleben. Schule muss gute Bedingungen zum Lernen und Arbeiten schaffen; der Freizeitbereich muss Ausgleichsmöglichkeiten bieten. Der demografische Wandel und das Altern unserer Gesellschaft fordern zudem in gleichem Maße Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse der Generation 60 plus.

Aufgaben und Zuständigkeiten

An der Nahtstelle zwischen Bürgerschaft, Politik und Verwaltung möchte ich mit meinen qualifizierten und motivierten Fachkräften in den Arbeitsfeldern

  • Schule und Jugend
  • Soziales und Wohnen
  • Sport
  • Rechtsangelegenheiten
  • Ordnungsangelegenheiten
  • Jobagentur
  • Bürgerservice
  • Standesamt
  • Volkshochschulzweckverband

für die Wittener Bürgerinnen und Bürger auch in Zeiten begrenzter Ressourcen ein passgenaues, attraktives und wirksames Angebot zur Verfügung stellen 

Herausforderung(en)

Unter dem Druck der Haushaltskonsolidierung ist es häufig schwierig, einen Interessenausgleich zwischen Verwaltung, Politik und Bürgerschaft herzustellen, weil Wünschenswertes oft nicht machbar ist. An einigen zentralen Stellen müssen deshalb Angebote gebündelt werden, wie es bereits in den Bereichen der Sportstätten und der Jugendeinrichtungen erfolgreich umgesetzt wurde. Die nächsten Jahre werden von der Diskussion bestimmt sein, wo die politischen Prioritäten gesetzt werden. Bei ständig wachsenden Aufgaben und sinkenden Einnahmen werden leider auch unangenehme Entscheidungen zu treffen sein. Ich sehe eine große Chance zur Qualitätssicherung in Kooperationen der Akteure vor Ort , als besonders geglücktes Beispiel benenne ich das Sport- und Freizeitzentrum in Bommern.

Vita

  • * 1958 in Herne
  • 1978-1984 Studium der Rechtswissenschaften an der RUB, 1. Staatsexamen
  • 1985-1988 Referendardienst am Landgericht Bochum, 2. Staatsexamen
  • 1989-1991 Dienststelle Bezirksregierung Arnsberg
  • 1991-1993 Sachbearbeiter im Rechtsamt der Stadt Witten
  • 1992 stellvertretender Amtsleiter (Rechtsamt)
  • 1993-1995 Leiter des Amtes für Bauverwaltung und Wohnungswesen
  • ab 1996 Beigeordneter der Stadt Witten seit 2000 Erster Beigeordneter

Kontakt